Money makes the world go round – Adidas stellt Spielball für die Bundesliga und 2. Bundesliga bis Saison 2017/18

0
268

Dies  beschlossen der Ligavorstand und die DFL-Geschäftsführung zum Abschluss eines offenen, transparenten und diskriminierungsfreien Ausschreibungsverfahrens, welches seit Mai 2013 lief und von der DFL Sports Enterprises durchgeführt wurde.

Rechtepaket

Das Rechtepaket wird für vier Spielzeiten bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018 vergeben und umfasst die Meisterschaftsspiele der Bundesliga und 2. Bundesliga, die Relegationsspiele zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga, das Heimspiel des Clubs der 2. Bundesliga in den Relegationsspielen zwischen 2. Bundesliga und 3. Liga sowie den SuperCup in der jeweiligen Spielzeit.

Seit der Spielzeit 2010/11 hält adidas das Recht zur Entwicklung und Bereitstellung des Offiziellen Spielballs und des Offiziellen Winterspielballs, das erstmals im Jahre 2009 ausgeschrieben wurde. Damit werden einheitliche Wettbewerbsbedingungen in Bezug auf den Spielball gewährleistet. In der aktuellen Saison wird mit der "Torfabrik 4" von adidas gespielt. Die adidas Aktionäre werden wieder einmal die Korken knallen lassen.

Weltweite Verbreitung

Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH soll die weltweite Verbreitung der Marke und der Leidenschaft „Bundesliga“ vorantreiben und ihre globale Präsenz verstärken. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden in mehr als 200 der 209 FIFA-Mitgliedsländern auf allen fünf Kontinenten des Globus Verträge abgeschlossen, mit denen die Bundesliga bereits weltweit mehr als 450.000 Sendestunden erreicht. Seit der Gründung 2008 hat DFL Sports Enterprises die Einnahmen in allen Geschäftsbereichen deutlich gesteigert.

Money makes the world go round

Geld läßt auch den Ball rollen. Oder, wie ein geflügeltes Wort in der Branche lautet: Geld schießt Tore. Zu den bahnbrechenden Abschlüssen gehören der Vertrag mit SuperSport, der fast 50 der afrikanischen Länder südlich der Sahara einschließt, die Einführung des offiziellen adidas-Bundesligaballs „Torfabrik“ und die Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft mit Electronic Arts (EA) bis 2015. Außerdem hat DFL Sports Enterprises in Grundig erstmals einen „Offiziellen Technologiepartner der Bundesliga“ für das Grafiksponsoring gewinnen können. Die DFL Sports Enterprises bietet seinen Kunden Audiovisuelle Rechte, Sponsorships und Lizenzverträge sowie Werbemöglichkeiten im TV, Print und Online-Plattformen an.Um den bestehenden und potentiellen Partnern in der Region Asien-Pazifik einen noch besseren Service bieten zu können, hat die DFL Sports Enterprises im Juni 2012 ihre erste internationale Repräsentanz in Singapur eröffnet.

Mit Material der DFL

Anzeige