Krieg in Aghanistan/Pakistan: Taliban rücken in Provinz Nuristan vor

0
348

Laut dem Gouverneur von Nuristan Jamaluddin Badr haben die Taliban eine Reihe von Ortschaften im Kreis Dawab – unter anderem das gleichnamige Verwaltungszentrum – eingenommen. „Die Sicherheitskräfte haben sich für die Umgruppierung zurückgezogen“, führte er aus. Zusätzliche Verstärkung für die Polizeikräfte sei in die Kampfgebiete entsandt worden.

Nach Angaben von Vertretern der afghanischen bewaffneten Strukturen wurden bei einem Schusswechsel in Dawab zehn Extremisten und drei afghanische Polizisten getötet. Einige Polizisten erlitten Verletzungen.

Die Pressesprecher der Taliban-Bewegung und  der Islamischen Partei Afghanistans von Gulbeddin Hekmatyar teilen mit, dass Formationen beider Gruppierungen an der Offensive auf die Provinz Nuristan teilnehmen.

Die US-Truppen, die früher in den ostafghanischen Provinzen an der Grenze zu Pakistan stationiert gewesen waren,  hatten Anfang des Jahres ihre vorgeschobenen Stellungen wegen großer Verluste und der Ineffektivität ihrer Tätigkeit in den Grenzschluchten verlassen. Sie sind heute in der Stadt Asadabad, dem Verwaltungszentrum der Provinz Kunar, konzentriert.

In Nuristan unternehmen die Amerikaner hauptsächlich  Luftangriffe, bei denen auch friedliche Einwohner ums Leben kommen. Dies führt zu wachsenden antiamerikanischen Stimmungen im Osten des Landes.

RIA Novosti

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung