Koffer und Personenkraftwagen oder Autoreisen werden zunehmen – Urlaub mit Auto im Trend nach oben

0
129
Koffer und Personenkraftwagen. Quelle: Pixabay, Foto: Michael Kauer

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wer seine Gesundheit liebt, der fliegt nicht in Plaste und Elaste oder fährt mit der Eisenbahn, nein, der sitzt in der eigenen Blechbüchse.

Dazu teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden in seiner Pressemitteilung vom 8.7.2020 unter dem Titel „Autoreisende profitieren von niedrigen Kraftstoffpreisen: -20,7 % im Mai 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat“ mit, dass erstens „42 % der Deutschen … ihre Auslandsreise 2019 mit dem Auto“ antragen und zweitens „69 % der Autoreisenden … ein Urlaubsziel innerhalb Deutschlands“ ansteuerten. Die von der Merkel-Regierung der Minister, Mandatsträger und Mitglieder der Altparteien CDU, CSU und SPD ausgelöste dramatische Wirtschaftskrise in der BRD wird das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verstärken. 2020 ist das Jahr der Autoreisen.

Dazu heißt es vom Bundesstatistikamt lapidar, dass „Verkehrsverbände eine Zunahme des Autotourismus und eine Reisewelle auf den deutschen Straßen und Autobahnen“ erwarten würden. Weiter im Text heißt es: „Seit zehn Jahren in Folge begibt sich fast die Hälfte der Deutschen mit dem Pkw auf die Reise ins Ausland. Im Jahr 2019 lag deren Anteil bei 42 %. Fast genauso viele Reisende wählten 2019 das Flugzeug (41 %) während nur 4 % mit dem Zug verreisten. Besonders Reisende mit Kindern bevorzugen den Pkw: 52 % fuhren 2019 mit dem Auto in den Urlaub. Im Unterschied dazu lag der Anteil der Autoreisenden ohne Kinder bei 36 %.“

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung