Kleines Rockmonster zwischen Blue Öyster Cult und Neil Young – NAVEL „NEO NOIR“

0
277

Schon die beiden Opener  "Can’t feel a thing" und “Speedbox“ sind kompromisslos-dreckige Indie-Stampfer zum Niederknien. Danach folgt ein wilder Ritt durch sämtliche klassischen Spielarten des Indie-Rock, mal groovig und basslastiger Bluesrock ("Blues on my side") mal übersteuerter Wutausbruch ("Kobra the Killer"), die mit unterschiedlichen Tempi aus den Boxen strömen und dabei zumeist von ihrem Understatement profitieren. Nur vereinzelt, wie etwa zum Auftakt von dem fantastischen „Black Days“ oder“ Acid Queen“ werden dem Hörer Verschnaufpausen gegönnt. Navel können dabei auch durchaus eingängig sein, wie sie mit „It’s The Road That Makes The Song“ oder „Free Land“ beweisen. Dabei bleiben sie jedoch konsequent jenseits jeglicher Radiotauglichkeit. Auch den alten Helden wird auf „Neo Noir“ kräftig Tribut gezollt, ob nun durch das von Blue Öyster Cults "Don’t fear the reaper" inspirierte Riff in "Free Land", beim Cover von Neil Youngs "Rockin‘ in the free world" oder bei Townes Van Zandts „Hunger Child Blues“.

Die Songs auf “Neo Noir”sind, verglichen mit dem Vorgänger “Frozen Souls”, dreckiger geworden, oder, in Rock`n Roll-Platitüden formuliert, sie haben sich von der Bierflasche hin zur Whiskeyflasche entwickelt. Viel besser sei das Album sowieso, meint Frontsänger Jari Altermatt, der die Song-Ideen zu diesem Album größtenteils während seiner Reisen durch Finnland sammelte. Ob der kommerzielle Durchbruch geschafft wird, darf bezweifelt werden, aber dennoch, mit Neo Noir gibt es ein kleines Rockmonster, das zwar häufig nach 1990 klingt, aber auch 2011 seinen Platz hat, weil es einfach wahnsinnig Spaß macht zu hören. So kann man nur auf den erneuten Hype hoffen, denn diesmal wäre er durchaus berechtigt.

***
Navel „Neo Noir“, 14 Songs, VÖ am 4. Februar auf Nois-o-lution/ Indigo

Für Februar/März ist eine Tour angekündigt, die Record Release Party folgt am 11. Februar in Basel. Einen ersten Eindruck der Platte bekommt man hier: http://soundcloud.com/navel-1

Anzeige