Israel öffnet kurz vorm Eurovision Song Contest Grenzübergänge zum Gazastreifen

0
132
Free Gaza
Die Forderung "Free Gaza" steht an einer Wand in Berlin. Quelle: Pixabay

Jerusalem, Israel; Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nach den Kämpfen am vergangenen Wochenende, bei den beide Seien sich heftig beschossen, öffnete Israel am heutigen Sonntag wieder die Grenzen zum Gazastreifen. Israelische Medien berichteten am heutigen Morgen darüber, dass sowohl der Grenzübergang Erez als auch der Warenübergang Kerem Schalom wieder offen seien.

In der „Zeit“ (12.5.2019) wird darauf hingewiesen, dass Israel bereits am Freitag „die Fischereizone, die während der Eskalation ebenfalls eingeschränkt worden war, auf bis zu 22 Kilometer vor der Küste von Gaza ausgeweitet“ habe.

„Am Montag verkündeten die Palästinenser eine Waffenruhe mit Israel, an die sich beide Seiten weitgehend hielten“, heißt es in „Spiegel-Online“ (12.5.2019).

Seit den Kämpfen am vergangenen Wochenende, bei der vier Israelis und 25 Palästinenser getötet wurden, war die Grenze dich. Palästinenser sprechen ohnehin von einer Blockade des Gazastreifens. Die Bombardements brachen aus, als Israelis am Freitag einen protestierenden Palästinenser töteten, der wie Tausende gegen die seit einem Jahrzehnt herrschende Blockade demonstrierte.

Währen bei den einen Protest die dominierende Stimmung zu sein scheint, ist es bei den anderen offenbar Party, jedenfalls beim Publikum populistischen Singsangs. In Tel Aviv wird vom 14. bis zum 18. Mai 2019 der 64. Eurovision Song Contest veranstaltet.

Anzeige