In der BRD brennen die Flaggen des Staates Israel – Die Politische Polizei ermittelt

Polizei mit Blaulicht.
Blaulicht an einem Fahrzeug der Polizei. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In der BRD brennen die Flaggen des Staates Israel. Wieder einmal. Flaggen des Staates Israel wurden in Bonn und Münster vor zwei Synagogen angezündete.

Die Polizei Münster teilt am 12.5.2021 zu den Tätern des „Vorfalls an der Synagoge am Dienstagabend, 11.5., 18:45 Uhr“, mit, daß „der Staatsschutz der Polizei Münster und also die Politische Polizei gegen 13 Männer im Alter von 15 bis 46 Jahren“ ermitteln würde. Ferner heißt es: „Fünf Beschuldigte haben die syrische Staatsangehörigkeit, einer stammt aus der Türkei, einer hat die kosovarische, zwei die irakische, einer die israelische, einer die libanesische, einer die deutsche und einer die deutsche und togoische Staatsangehörigkeit. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei Münster hat die Schutzmaßnahmen an der Synagoge erhöht.“

Ob es sich bei demjenigen, der die israelische Staatsbürgerschaft hat, auch um einen Juden handelt oder beispielsweise um einen Araber, wurde nicht mitgeteilt. Auch derjenige mit einer Staatsangehörigkeit der BRD wurde nicht näher beschrieben.

Die Polizei Bonn teilt am 11.5.2021 mit: „In den frühen Abendstunden des 11.05.2021 kam an der jüdischen Synagoge auf der Tempelstraße zu einem Vorfall, bei der der Eingangsbereich durch Steine beschädigt wurde: Ein Anwohner beobachtete gegen 19:30 Uhr mehrere, augenscheinlich jüngere Erwachsene, die den Synagogeneingang attackierten und auch mit „Feuer“ auf einem nahegelegenen Gehweg hantierten – der Zeuge informierte sofort über Notruf die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei, die daraufhin sofort mehrere Einsatzfahrzeuge zum Ort des Geschehens entsandte. Die Tatverdächtigen – es wurden von Zeugen drei / vier dunkel gekleidete Personen beobachtet – liefen noch vor dem Eintreffen der ersten Polizeikräfte in Richtung Rhein davon.

Vor Ort stellten die Ermittler fest, dass ein Glasbereich der Eingangstüre offensichtlich mit zwei Steinen beschädigt worden war. Vor dem Eingang stellte die Polizei drei Papierzettel (Din4) mit wahrscheinlich arabischen Schriftzeichen sicher. Darüber hinaus fand sich auf dem Gehweg gegenüber der Synagoge eine weiß-blaue Fahne, die augenscheinlich angezündet worden war. Die Gegenstände wurden sichergestellt.“