Immer mehr Ausländer in der BRD – Zahl der Zuwanderer steigt weiter

0
316
Blick auf die Siegessäule in Berlin. Quelle: Pixabay, Foto: Jakub Orisek

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Zahl der Zuwanderer steigt. Der Anteil der Ausländer an der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland (BRD) wächst weiter.

„Ende vergangenen Jahres“ lebten laut „Frankfurter Allgemeine“ (15.4.2019) „rund 10,9 Millionen Ausländer im Land“. Unter Bezugnahme auf das Statistische Bundesamt in Wiesbaden wird von einem Zuwachs per Saldo „von 2,7 Prozent (292.000)“ gesprochen.

Das alles bei einem Stand von 82,979 Millionen Menschen in der BRD, Stand 30.9.2018.

Allerdings sollen „den 1,303 Millionen Neuankömmlingen … im Ausländerzentralregister 1,012 Millionen Abwanderer“ gegenübergestanden haben. Im dritten Jahr in Folge sei zudem bei den Erwerbsmigranten aus dem EU-Ausland ein Anstieg „von mehr als 20 Prozent“ zu verzeichnen gewesen. Das sollen im letztes Jahr „insgesamt 266.000 Menschen“ gewesen sein.

In der „Welt“ (15.4.2019) wird unter der Überschrift „Anteil der Ausländer an der deutschen Bevölkerung wächst“ darauf hingewiesen, dass „gut jeder achte Einwohner“ ein Ausländer sei.

Anzeige