Havel, Spree und weitere Flüsse sowie Seen und Kanäle zwischen Oder und Elbe – Das Kartenwerk „Deutsche Binnenwasserstraßen 4“ von der Elbe zur Oder mit Gewässern in Potsdam und Berlin

0
805
Von der Elbe zur Oder.
Von der Elbe zur Oder. Mit Potsdamer und Berliner Gewässern. © Delius Klasing

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Schippern auf Spree und Havel? Wenn man die passenden Karten hat, kein Problem. In der Edition Maritim des Bielefelder Verlags Delius Klasing erschien 2017 die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage des Kartenwerks „Deutsche Binnenwasserstraßen 4“ für die Sportschifffahrt mit dem Titel „Von der Elbe zur Oder. Mit Potsdamer und Berliner Gewässern“.

Wer also laut Wikipedia „mit einem Wasserfahrzeug mit mindestens einem Rumpf, das dem Freizeitvergnügen auf dem Wasser dient“, zwischen zwei urdeutschen Flüssen fahren möchten, hier und da ist sogar Segeln erlaubt, der greife zum frisch vorgelegten Buch in Spiralbindung mit Karten, gefalzt im A4-Format zum Ausklappen auf ein praktisches A3-Format, im Maßstab 1:30 000, die nicht nur den Fluss- und Kanalverlauf detailgetreu zeigen, sondern beispielsweise auch Kilometrierung und Pegel, Häfen und Marinas, Fähren und markante Bauwerke oder Einrichtungen an Land.

Wer in den Gewässern von der Elbe zur Oder und umgekeht auf dem Wasser mit einem Sportboot unterwegs ist, der findet laut Pressemitteilung „alle benötigten nautischen Informationen wie Fahrempfehlungen und Warnungen sowie alle Schleusen und Brücken mit Durchfahrtshöhen“ und Betriebszeiten sowie „wichtige Häfen inklusive Kontaktdaten und Versorgungsmöglichkeiten“ kompakt in diesem klassischen Kartenwerk.

Und die Gewässer sind Geschichte und Gesellschaft, Natur und Kultur, vor allem Legion: Sie reichen vom „Elbe-Havel-Kanal von Niegripp bis Plaue und die Untere Havel-Wasserstraße von der Elbe bis nach Spandau mit abzweigenden schiffbaren Gewässern, außerdem die Potsdamer Havel, den Havelkanal, die Berliner Gewässer, die Spree-Oder-Wasserstraße bei Eisenhüttenstadt, die Müggelspree, die Dahme-Wasserstraße, die Storkower und Wernsdorfer Gewässer, die Teupitzer Gewässer, den Gosener Kanal und Seddinsee, die Rüdersorfer Gewässer und die schiffbare Löcknitz“ bis zur Oberen Spree-Wasserstraße.

Auf den ersten ein Dutzend Seiten findet der Leser neben einem netten Vorwort bebilderte Informationen über Verkehrsordnungen und zuständige Behörden, Kennzeichung, Bootsführerscheine, Besondere Bestimmungen, Wasserstände, Pegelinformationen und Daten der Wasserstraßen.

Yacht-Navigator für Windoofs

Wer will, der können laut Edition Maritim „zur Navigation zusätzlich die beiliegende Vollversion der Binnen-Navigator-Software mit der elektronischen Kartenversion“ nutzen. Dafür wird Windoofs gebraucht. Leider.

Dazu teilt der Verlag mit: „Diesem Kartensatz liegt weiterhin eine CD-ROM zur Installation der Vollversion des Navigationsprogramms ‚Yacht Navigator‘ auf Windows-PCs bei. Nach Einlösung des beiliegenden Lizenzcodes wird der Kartensatz im ‚Yacht Navigator‘ installiert, sodass Sie diesen Kartensatz auch digital nutzen können.

Nach erfolgreicher Installation des Kartensatzes können Sie die digitale Karte ebenfalls auf Ihrem Tablet und Smartphone nutzen – die dazu notwendige App ‚Yacht Navigator‘ ist kostenlos erhältlich im App Store und im Google Play Store. Die digitale Karte können Sie ab Aktivierungsdatum 365 Tage lang kostenfrei auf all Ihren Geräten in den auf Sie registrierten Yacht Navigator Apps nutzen.“

Bibliographische Angaben

Von der Elbe zur Oder, Mit Potsdamer und Berliner Gewässern, Deutsche Binnenwasserstraßen 4, 18 Seiten, 24 Fotos (farbig), Format 22,5 x 29,8 cm, Spiralbindung mit Umschlag, Edition Maritim, Verlag: Delius Klasing, 2. Auflage 2017, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-667-10952-1, Preis: 49,90 EUR (D), 51,30 EUR (A)

Anzeige