Gurt nicht gut – Volkswagen ruft Polo- und Seat-Modelle zurück

0
863
Gurte für Pferdestärken.
Gurte für Pferdestärken. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Volkswagen ruft über 400.000 Fahrzeuge der Modelle Polo und Seat zurück, weil die Gurte nicht gut sind.

Betroffen seien laut VW-Konzern 219.000 Polo des aktuellen Modelljahres und 191.000 Seat-Modelle der Baureihen Ibiza und Arona.

Probleme mit den Gurten bei "Volkswagen und Seat". Ausschnitt eines Screenshots der Webseite Tekniikanmaailma vom 11.5.2018. Quelle: tekniikanmaailma.fi
Probleme mit den Gurten bei „Volkswagen und Seat“. Ausschnitt eines Screenshots der Webseite Tekniikanmaailma vom 11.5.2018. Quelle: tekniikanmaailma.fi

Die Deutsche Presse-Agentur (DPA) teilt mit, dass es „bei den betroffenen Fahrzeugen bei schnellen Spurwechseln mit fünf Menschen an Bord dazu kommen“ könne, „dass zwei Gurtschlösser der Rücksitzbank übereinander gedrückt werden und das Schloss des äußeren linken Sitzes unbeabsichtigt aufspringt“. Die DPA weist darauf hin, dass „dies … eine finnische Zeitschrift bei einem Test herausgefunden“ habe. Mit anderen Worten: Manche Journalisten halten, was sie versprechen. Sie testen richtig und berichten.

Bei der Zeitschrift handelt es sich um das Auto-Magazin „Tekniikan Maailma„. Ein ungenannter Vertreter des VW-Konzerns wird in mehreren Publikationen mit den Worten „eine Lösung für das Problem zu finden“ zitiert.

Anzeige