Free Speech – Free Assange: Freiheit für den in Her Majesty’s Prison Belmarsh in Groß-London eingeknasteten Journalisten Julian Assange, der über Kriegsverbrechen, Folter und Korruption aufklärte

"Free Assange". Screenshot 2019-04-11, Quelle: Twitter

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Gut, daß es Russia Today (RT) gibt. Der am 10.12.2005 als Russia Today gegründete Staatssender, der seit Jahren nur noch RT heißt, ähnlich wie BBC oder ARD und ZDF samt mächtig gewaltigem Anhang, ist wie die genannten Sender ein vom Staat gegründeter und finanzierter. So wie in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) früher mit GEZ-Gebühr beziehungsweise heute mit Rundfunkbeitrag verlogen formulierte Zwangsgebühren Staats- und Parteipropaganda finanziert wird, so ist das auch in der Russischen Föderation oder im Vereinigten Königreich, allerdings etwas anders.

Während das Vereinigte Königreich noch über eine gewisse Sourveränität und Größe verfügt, wenn auch nicht mehr über das Empire, so doch als Pudel der Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) über gehörigen Einfluß, ist die BRD ein purer Vasallenstaat. Das macht sich – nebenbei bemerkt – nicht nur daran fest, daß Besatzungsstreitkräfte des VK und der VSA auf dem Boden der BRD stationiert sind. Die Staats- und Kapitalmedien der BRD sind auf Linie der Atlantiker und Antideutschen. Das wird von Millionen Deutschen erkannt und als Lügen- und Lückenpresse benannt. Immer wichtiger sind alternative Medien wie RT, die eine andere Sicht der Dinge präsentieren, sicherlich keine gegen den Kreml.

Und dennoch bieten sie selbst Deutschen mehr als alle Lügen- und Lückenmedien deutscher Zunge zusammen. Bestes Beispiel ist ein RT-Gespräch mit Nils Melzer, dem Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen (VN) für Folter. In „RT DE“ (10.6.2021) wird er unter dem Titel „UN-Experte zu RT: Assange wurde zum Schweigen gebracht, um Journalisten weltweit einzuschüchtern“ wie folgt zitiert: „Wenn die Wahrheit zu sagen ein Verbrechen wird, dann wurde damit ein Präzedenzfall geschaffen, um die Pressefreiheit zu beenden.

Schon die Festnahme des Journalisten Julian Assange war Kidnapping und die willkürliche Einknastung in Her Majesty’s Prison Belmarsh in Groß-London ist ein Schlag gegen die Freiheit der Presse. Was sich die Lügen- und Lückenmedien von VSA, VK und BRD erdreisten, ist ein mächtig gewaltige Schande und Ansporn für unabhängige und wahrhaft freie Journalisten, die sich der Aufklärung verpflichtet haben. Julian Assange hat das gemacht, was ein Journalist machen muß. Er hat über Kriegsverbrechen der Yankee-Imperialisten, der Anglo-Amerikaner aufgeklärt.

Der Fall Assange sei vielleicht „einer der größten Justizskandale in der Geschichte“ des VK, meint Melzer. Wenn das keine Schande für die Krone ist, was dann?! VN-Sonderberichterstatter Nils Melzer: Assange habe „Kriegsverbrechen aufgedeckt, … Folter aufgedeckt, … Korruption aufgedeckt. Es ist eine unbequeme Wahrheit.“

Melzer zwitscherte kürzlich auf dem Kurznachrichtendienst „Twitter“ (4.6.2021): „The #Assange case may be the biggest judicial scandal in history. It is the story of a man being persecuted for telling the truth, the whole truth & nothing but the truth. I cannot leave to my children a world where telling the truth has become a crime, for it will be a tyranny.“

Wer will schon seinen Kindern eine Welt hinterlasse, „in der es zu einem Verbrechen geworden ist, die Wahrheit zu sagen, denn wenn das einmal geschehen ist, leben wir in einer Tyrannei“.