Famos auf einem Floß wie Huckleberry Finn und Tom Sawyer – Abenteuer-Touren auf Havel und Spree sowie ungezählten Seen mit einem Floß von Huckleberrys

0
137
© LIFEdecision GmbH

Potsdam, Deutschland (Weltexpress). Wer kennt ihn nicht, den Huckleberry Finn und seinen besten Freund, Tom Sawyer? Der Roman „Adventures of Huckleberry Finn“ (deutsch: „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“) gilt als der erfolgreichste Roman von dem Mann, der als Samuel Langhorne Clemens 1835 in Florida, Missouri, geboren wurde und als Mark Twain 1910 in Redding, Connecticut, starb.

Das Buch gilt sogar als Schlüsselwerk der nordamerikanischen Literatur. Darin und in weiteren Büchern des Dichters und Denkers lässt er seine Protagonisten die Heuchelei und Verlogenheit der herrschenden Verhältnisse durchschauen. Als Mark Twain vier Jahre alt war, zog seine Familie in die Kleinstadt Hannibal am Mississippi. Dort am 3778 Kilometer langer Strom, der am Itasca Lake beginnt und den Norden Amerikas von den Rocky Mountain im Westen bis zu den Apalachen im Osten entwässer und sich bei St. Louis in einem gigantischen Delta in den Golf von Mexiko ergießt, lässt Twain Huckleberry Finn Abenteuer erleben. Auch „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ spielen dort. Allerdings sind Tom Sawyer und Huckleberry Finn in der fiktiven Kleinstadt St. Petersburg zuhause und nicht in Hannibal.

Havelseen, Pfaueninsel und Grunewald – und im Hintergrund die Hauptstadt Berlin. © LIFEdecision GmbH, BU: Stefan Pribnow

Während Huck Finn in einer Tonne am Stadtrand haust, lebt der Lümmel Tom bei der strengen Tante Polly. Die meisten Streiche denkt sich Tom aus, und dann werden sie Piraten und fahren auf eine Insel im Mississippi oder bilden eine Räuberbande, um die Reichen auszurauben.

Das alles und noch viel mehr kann man prima auf einem der Flöße der Firma LIFEdecision GmbH mit Sitz in Berlin und Verwaltungssitz in Potsdam nachspielen, denn die bieten

Huckleberry Tours – Camping auf dem Wasser

Fun wie Finn mit Huckleberrys vor der Glienicker Brücke bei Potsdam. © LIFEdecision GmbH, BU: Stefan Pribnow

Floßfahrten in Berliner, Brandenburger und Mecklenburger Gewässern können ganz einfach online gebucht werden und schwupps kann man mit einem Floß von Huckleberrys auf Havel oder Spree sowie auf über 5.000 Seen im größten deutschen Wassersportrevier fahren und auch ankern. Ein paar Stunden, ein paar Tage, die Auswahl ist groß, aber die Flöße sind alle gleich.

Sie sind für maximal acht Personen zugelassen, verfügen über einen führerscheinfreien Motor, mit dem man maximal acht bis 10 km/h schell ist. Der Außenborder lässt sich nach einem Lehrfilm sowie einer Einweisung vor Ort leicht und locker bedienen. Eine Tankfüllung solle laut Anbieter für gut und gerne 12 bis 15 Stunden reine Fahrtzeit reichen. Gefahren werden dürfen die Flöße ab dem 16. Lebensjahr gefahren werden.

Praktisch als Sonnen- und Regenschutz ist auch die wetterfeste, 1,55 Meter hohe Hütte. Nein, Stehhöhe ist das nicht, aber man kann gut darin sitzen, vor allem bei Regenschauern. Dann können sogar an den Seiten angebrachte Planen mit Fenstern fest- und zugezurrt werden.

Quasi in Toms lütter Hütte können die Sitzgelegenheiten flugs in eine Schlafgelegenheit umgebaut werden. Schnell entsteht eine Liegefläche von 2,20 x 2,00 Meter, das reicht für trauter Zwei- oder Dreisamkeit unter Erwachsenen oder klassisch für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern.

Außerdem sind die Flöße mit Sicherheits- und Bootszubehör, wie Schwimmwesten, Anker, Bootshaken und Paddel sowie Sanitätskasten, Mundhorn und Feuerlöscher ausgestattet.

Huckelberrys Floßstationen

Die Havel ist ein ruhiger Fluss für ein Floß von Huckleberrys. © LIFEdecision GmbH, BU: Stefan Pribnow

Wenn man damit unterwegs ist, kann man beispielsweise die derzeit acht Huckelberrys-Stationen anfahren. Wir testeten die Floßstation in Potsdam am Tiefen See und befinden sie für gut gelegen und gut ausgestattet. Zudem war das Personal freundlich und hilfsbereit. Beste Dienstleistung bei bestem Sommerwetter. Will man mehr?

Und für den nötigen einkauf kann man ein paar Meter weiter an einem Discounter, der am Tiefen See liegt, anlegen. Auch das ist gut und günstig.

Weitere Floßstationen sind in Werder am Zernsee, in Berlin-Oberschöneweide an der Spree, am schönen Schwielochsee, in Beeskow an der Spree beim Bahrensdorfer See, im Finowtal bei Finowfurt, in Zehdenick an der Havel und in Neustrelitz am Zierker See.

Das alles und noch mehr finden Tom Sawyer und Huckleberry Finn sowie solche, die so werden wollen – und wenn auch nur für Stunden und Tage – unter Huckleberrys Tour im Weltnetz.

Und dann nichts wie rauf aufs Floß und ab ins Abenteuer!

Anmerkung:

Die Recherche wurde von der LIFEdecision GmbH unterstützt.

Anzeige