Elfter Sieg in Folge – Alba mit bestem Saisonstart seit 14 Jahren

0
321
© Foto: Winfried Laube, 2014
Alba Berlin bleibt das Maß aller Dinge in der Beko BBL. Vor über 10.000 Zuschauern gewannen die Albatrosse 97:58 (48:36) trotz der Reisestrapazen und der sehr späten Rückkehr das Spitzenspiel und somit auch ihr elftes Spiel in Folge gegen das an der Dreierlinie treffsicherstes Team der Beko BBL aus Quakenbrück.
Gleich zu Beginn des Spiels wurde klar, dass das hier in Berlin eine ausgeglichene und spannende Partie werden könnte, doch das sollte täuschen. Es war das erwartet schwere Spiel für beide Mannschaften und sie agierten konzentriert und legten ihren Focus auf die Defense. Mit einer Führung (28:18 ) für den Deutschen Pokalsieger Alba Berlin ging es ins zweite Viertel. Erstaunlich, dass Artland  bisher nur 17 % ihrer Dreier (1/6) traf.
Die Dragons blieben dran und trafen jetzt auch besser von außen(50%). Alba, die ohne ihren Center Leon Radosevic (Rückenleiden) antreten mussten, gelang es vorerst nicht sich abzusetzen und hielt Artland bis Mitte des Viertels durch unnötig viele Fehler im Spiel. Zum Ende des zweiten Viertels konnten die Albatrosse doch noch durch eine gute Dreierquote (61%) auf 48:36 davonziehen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzen sich die Albatrosse auf 66:45 ab und spielten angefeuert von den lautstarken Fans teilweise wie im Rausch. Zu Beginn des letzten Viertels führten die Berliner schon mit 26 Punkten. So langsam wurde es unheimlich was hier geschah. Alba führte sieben Minuten vor Schluss mit 79:47 und spielte sich die Müdigkeit aus den Knochen. Albas Defense ließ heute nicht viel zu und Jonas-W.Bottermann machte ein großartiges Spiel. Am Ende deklassierten die Hauptstädter die Mannschaft aus Quakenbrück und ließen ihnen nicht die Spur einer Chance. Sasa Obradovic brachte drei Minuten vor dem Ende mit Akpinar und Wagner noch zwei Youngster und das gegen den Tabellenvierten, wer hätte das vor dem Spiel gedacht.
Bei Alba trafen gleich sechs Spieler zweistellig: A.King 10, Hammonds 12, Renfroe 13, McLean 17, Vargas14 , Redding 10  bei den Gästen A.King 16
Anzeige