Ein Gang zu Lintermans ins Gourmetrestaurant Les Solistes by Pierre Gagnaire in Berlin ist gut für Dich

0
328
© Jacques Garvard

Das Les Solistes by Pierre Gagnaire des französische Starkochs Pierre Gagnaire befindet sich in der ersten Etage des über einhundert Meter hohen Hauses. WELTEXPRESS Gourmet wurde an einem Abend im November 2013 eingeladen, traf zwar nicht auf den kulinarischer Patron des Restaurants, doch auf eine Hand voll freundlicher Mitarbeiter des laut Wikipedia am 9 April 1950 in Apinac an der Loire geborenen 3-Sterne-Kochs.

Das am 3. Januar 2013 eröffnete das Luxushotel der Hilton-Gruppe, das in Wahrheit schon im Dezember 2012 loslegte, gilt als eines von über zwei Dutzend 5-Sterne-Hotels der Hauptstadt. Dass alles neu ist, sieht man auf den ersten Blick. Vor allem Ecken und Kanten, klare, gerade Linien, Elbsandsteinfarben und Glas fallen ins Auge des Betrachters, der nach einer Weile über dem ersten Eindruck, jedenfalls ging es mir so, doch gerne aus dem schlichten Gebäude rausschaut als es weiter anzusehen. Der Blickfang langweilt nach kurzer Zeit wie die meisten schnörkellosen Bauten ohne Fisimatenten, die überall stehen könnte, also auch in Berlin.

© Jacques GarvardDer Blick in die Gesichter der Kellnerinnen und Kellner sowie auf Tisch und Teller im Les Solistes hingegen läßt einem das Herz höher schlagen und das Wasser im Munde zerlaufen. Deswegen waren wir da. Deswegen sollten sie hin!

In dem großen Gastraum, der hell und zeitlos wirkt, mit manchen Beige- und Brauntönen und dezenten Lichtinstallationen beeindruckt, bunt, aber nicht knallbunt sind höchstens Bilder an den Wänden, Blumen und alles andere, was auf den Tisch kommt, Die Atmosphäre ist angenehm, Essen und Trinken Entspannung und Erlebnis, alles anregend zugleich. Gut gemacht.

Gagnaire steht wie ein Füsilier an der Spitze der Fusionsküche. Alles kann, auch er mal da sein, nix muß. Ende vergangenen Jahres wurde er mit einem Stern des Guide Michelin Deutschland 2014 und 16 Gault Millau Punkten zusammen mit Küchenchef Roel Lintermans ausgezeichnet. Wirklich, mit Bravour für Berlin bleibt nichts, wie es war. Alle zwei, drei Wochen wechseln die Gerichte. Lintermanns: „Wir fügen immer etwas Neues hinzu, verwenden neue Produkten, unsere Passion ist die Entwicklung. „Immer weiter, bis ins Detail“, ergänzt Gagnaire. Wahrlich: Die Konstante in der Küche des Lehrlings ist die meisterliche Veränderung.

In der Tat versetzte Lintermans uns mit Kreationen von scheinbar längst Bekanntem des „Picasso der französischen Küche“ in Erstaunen. Einfach scheint jedes Gericht eines mehrgängigen Menues, doch die besondere Verfeinerung macht den Unterschied. Kunstvoll kommt das Köstliche aus der Küche, die nicht nur Fusion sondern auch klassische französische Cuisine bietet. Schmecken und sehen Sie selbst!

© Jacques GarvardIn dem Video „The Master & The Apprentice“ aus der Serie „Unforgettable Experiences“ der Waldorf Astoria Hotels & Resorts erhalten Zuschauer einen Einblick in die Kochkunst und die Zusammenarbeit von Pierre Gagnaire und Roel Lintermans. Das Video ist online abrufbar unter: https://www.youtube.com/watch?v=366kWR71vmg#t=11

WELTEXPRESS Gourmet empfiehlt mit Fug und Recht einen Gang zu Lintermans ins Gourmetrestaurant Les Solistes by Pierre Gagnaire in Berlin, denn: Gagnaire ist gut für Dich!

* * *

Les Solistes, Waldorf Astoria Berlin, Hardenbergstraße 28, 10623 Berlin, Deutschland

Tischreservierungen nimmt das Restaurant telefonisch unter +49 (0)30 81 4000 2462 oder per E-Mail unter berlin.lessolistes@waldorfastoria.com entgegen. Weitere Informationen finden sich unter www.waldorfastoriaberlin.com.

Website: http://waldorfastoria3.hilton.com/en/hotels/berlin/waldorf-astoria-berlin-BERWAWA/amenities/restaurants-les-solistes-by-pierre-gagnaire.html

Öffnungszeiten von Montag bis Samstag, 19:00 Uhr bis 22:30 Uhr. Sonntags geschlossen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung