Ein Buch Buntes aus und über Frankreich – Wissenswertes über Frankreich von Brioches bis Boule mit leichter Feder formuliert

0
471
© Eulenspiegel Verlag

Doch alles wird nach dem Motto "Weißt Du noch?" nur angekrazt und wenn der Leser das nicht mehr weiß oder noch nie wußte, auch egal. Immerhin, Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Und das soll man wohl auch, denn alle hingeworfenen Begriffe und vorgeworfenen Gegenstände treffen entweder ins Hirn (Ja, ich weiß noch!) oder ziehen an einem vorbei wie die Waren auf dem Laufsteg der Unterhaltungshow der 1970er Jahre des westdeutschen Fernsehens. Die Betonung lag bei der von Rudi Carell präsentierten Show "Am laufenden Band" klar auf Unterhaltung und die Betonung beim Buch "Oh la la Frankreich" liegt klar auf Unterhaltung.

Warum soll der Kopf nicht wie beim Small Talk einmal Pause haben, wenn fünf Erfolgsgeschichten der französischen Oper, sieben Schlösser der Loire, acht Hochprozentige rund um Paris, zehn berühmte Gemälde des Louvre und vieles andere mehr kurz erwähnt werden? Richti, Tiefsinniges wäre für die meisten Leser nur langweilig.

Kurzum: Viele "wissenswerte, skurrile und manch abwegige Fakten über Land und Leute, Kultur und Geschichte wurden in Listen und Rankings zusammengetragen, mit Anekdotischem umrahmt und lustig illustriert". Und das Schmöckern in dem Werk mit "Schönheiten, Kuriositäten und Überraschungen" über die Grand Nation ist kurzweilig und amüsant.

* * *

Oh la la Frankreich, Schönheiten, Kuriositäten und Überraschungen, 128 Seiten, gebunden, durchgehend farbig illustriert, 21,8 x 20,0 cm, Eulenspiegel Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-359-02420-0, 14 Euro (D)

Anzeige