„Eigentlich will ich ihn nicht hergeben“ – Lina Magull übergab den Champions League-Pokal an die Stadt Lissabon – Portugal Fußball Legende Figo lobte den Frauenfußball

0
212
Lina Magull in Lissabon © VfL Wolfsburg

Vorab noch Goliath gegen David

Erst am 22. Mai findet das Finale der Frauen statt. Ob die Wölfinnen erneut im Endspiel dabei sind, steht noch nicht fest. Dazu bedarf es einen Gesamtsieg über Turbine Potsdam und eines Finalsieges gegen „Goliath“ FF Tyresö oder „David“ Birmingham City LFC. Lina Magull und VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann waren von der UEFA eingeladen worden, um am Donnerstagmittag der Stadt Lissabon den Pokal der Königsklasse symbolisch zu überreichen.

Fußballlegende Luis Figo: Wir werden im Finale die besten Spielerinnen Europas zu sehen bekommen.

Bevor die VfL-Spielerin Lina Magull das gute Stück aber aus den Händen gab, wurden noch einmal Ausschnitte aus dem Finale des letzten Jahres gegen Olympique Lyon eingespielt – ein weiterer Gänsehautmoment einer großen Veranstaltung. Fußballlegende Figo, der seine aktive Fußballkarriere 2009 bei Inter Mailand beendete, äußerte großen Zuspruch für den Frauenfußball: „Ich finde es toll, dass wir den Frauenfußball auf der ganzen Welt fördern. Wir werden im Finale die besten Spielerinnen Europas zu sehen bekommen.“ Die gleichberechtigte Darstellung empfand Röttgermann als tolle Anerkennung für die Fußballerinnen. „Es ist ein absolut würdiger Rahmen für diesen Wettbewerb. Man merkt, dass die Champions League etwas ganz Besonderes ist.“ „Das letzte Jahr war wie ein Traum, sehr gerne würden wir diesen in dieser Saison wieder bis zum Endspiel leben", sagte Lina Magull.

Lina Magull im Mittelpunkt der Bühnenshow

Zwischen UEFA-Präsident Michel Platini und Luis Figo, der als Botschafter der Finalspiele seiner Heimatstadt Lissabon fungiert, händigte die 19-Jährige den Pokal im Rathaus der Stadt an den Bürgermeister Antonio Costa aus. Ebenfalls wurde der Henkelpott der Männer, den der FC Bayern München im vergangenen Jahr gewinnen konnte, übergeben. Als Vertreter der Bayern waren Karl-Heinz Rummenigge und Xherdan Shaqiri aus München angereist. Bei der Veranstaltung waren neben UEFA-Boss Platini und Luí­s Figo auch Fernando Gomes, der Präsident des Portugiesischen Fußballverbandes (FPF), Mónica Jorge, die Frauenfußball-Direktorin des Portugiesischen Fußballverbandes (FPF) und der frühere portugiesische Nationaltorhüter Ví­tor Baí­a anwesend.

Lina Magull: Wir werden unser Bestes geben

Beide Pokale werden ab sofort im Festsaal des Rathauses ausgestellt, ehe es mit einem kleinen Rahmenprogramm auf eine Tour durch Portugal geht, um weiter die Werbetrommel für das große Endspiel zu rühren. „Eigentlich will ich den Pott gar nicht hergeben“, gab die Wölfin zu und blickte sehnsüchtig auf die erste Halbfinal-Begegnung am kommenden Samstag, 19. April (14 Uhr), gegen den 1. FFC Turbine Potsdam. „Wir werden unser Bestes geben, um ihn am 22. Mai wieder in den Händen halten zu können!“

Quellen: UEFA, VfL Wolfsburg, Portugiesischer Fußball Verband

Anzeige