Dr. med. Walter Weber: „Frau Merkel gibt die deutsche Bevölkerung der Pharmazie als Laborratten zur Verfügung.“

Eine Ratte hinter Gittern. Quelle: Pixabay, Foto: sipa; BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deuschland (Weltexpress). Dass der Drosten-Test, auch PCR-Test genannt, an Pleiten, Pech und Pannen kaum zu überbieten ist, das sagen und schreiben Kenner und Kritiker nicht erst seit Tagen und Wochen, sondern seit Monaten.

Die Hofberichterstatter der Merkel-Regierung, die nicht nur aus Mitgliedern und Mandatsträgern der Altparteien CDU, CSU und SPD besteht, sondern ein Haufen von Coronalügner ist, zeigt sich geübt in Anpassung und Aftergang und berichtete fett aus dem Dickdarm. Morgens Drosten, mittags Drosten, abends Drosten und dazwischen auch. Beste Beispiele von Lügen- und Lückenpresse der BRD wurden 24 Stunden am Tage und sieben Tage die Woche geboten.

Gut, dass es eine alternative Partei für Deutschland gibt, die man wählen kann, und gut, dass es alternative Zeitung gibt, die man lesen kann. Gut auch, dass es alternative Ärzte gibt, die man hören und lesen kann. Heute zitieren wir Dr. Walter Weber, über den man sicherlich ebenso wie über Dr. Christian Drosten streiten kann, keine Frage. Doch um seriös streiten zu können, muss man die Position der jeweiligen Person verstehen und erklären können. Erst dann kommt das Kritisieren. Mit anderen Worten: die drei großen Charaktereigenschaften der Wissenschaft sind das Verstehen, das Erklären und das Verändern (auch Kritisieren genannt).

Der, welcher die Bücher „Der Mensch ist mehr als sein Körper“ (1991), „Die Seele heilt den Menschen“ (1992), „Hoffnung bei Krebs“ (1994), völlig neu bearbeitet 2011, „Gesundheit aus eigener Kraft“ (2003, Neuauflage 2011) schrieb, studierte Medizin, beschäftige sich mit Innerer Medizin, war Oberarzt an einer Herz-Kreislauf-Abteilung eines Krankenhauses und arbeitete später nach eigenen Angaben als Ontologe und beschäftige sich schwerpunktmäßig mit Psychosomatik.

Die Maskenpflicht schütze nicht gegen das Virus, behauptet Weber und erwähnt, dass er in Krankenhäusern angefragt hätte, „wie viele Erkrankte (an Covid-19, d. Red.), wie viele Leute sind im Krankenhaus, wie viele sind gestorben. Da kommt gar nichts.“

„Und wenn man weiß, dass der unsägliche PCR-Test bis zu 85 Prozent falsch positiv sein kann, dann können sie jede Pandemie, jeden Hotspot herbeitesten, wenn sie das so wollen.“

Dr. Weber kritisiert nicht nur den Drosten-Test, sondern auch die geplanten neuartigen Massenimpfungen, die eine „gentechnische Manipulation“ von Menschen sei. „Es wird gentechnisch manipuliert, wir werden dabei gentechnisch manipuliert“, sagte er.

Die Merkel-Regierung plant offensichtlich, dass für DNA-Impfstoffe die DNA-Sequenz des gewünschten Antigens in ein bakterielles Plasmid eingefügt wird und das Plasmid nach der Injektion des Impfstoffs in der Zielzelle aufgenommen und abgelesen wird. Mit anderen Worten: In der Zelle soll das fremde Antigen hergestellt werden. Weber dazu: „Frau Merkel gibt die deutsche Bevölkerung der Pharmazie als Laborratten zur Verfügung.“

Weber meint, dass selbst „die besten Forscher“ nicht wüssten, „was dabei herauskommt“. Es könnten Autoimmunkrankheiten dabei herauskommen, es könnten Krebskrankheiten dabei herauskommen.“

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung