Die Republik China, ein gutes Beispiel? – Dokumentation: „Taiwan ist in der Corona-Pandemie weltweit Vorbild“ von Armin-Paulus Hampel

0
181
Die Flagge der Republik China auf Taiwan.

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wie die Staatsführung der Republik China auf Taiwan regiert, und nicht viel zu spät reagiert und zwar auf das Wuhan-Virus und das auch noch falsch wie die Merkel-Regierung in der BRD, das ist bemerkenswert.

Dazu stellt Armin-Paulus Hampel (AfD) als außenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion per AfD-Pressemitteilung vom 20.5.2020 fest: „Schnelle Reaktion, klare Regeln für die Bürger, ein spitzen Gesundheitssystem, das sind wichtige Aspekte, weshalb Taiwan in der Corona-Pandemie so gut dasteht. Es ist ein Vorbild für den Umgang mit Covid19 international. Im Gegensatz zur Bundesregierung hat die taiwanesische Regierung die eigene Produktion von Schutzmasken und -Kleidung erhöht. Außerdem hat sie einen Export der wichtigen Güter in der ersten Phase untersagt, sodass es keine Engpässe für die eigene Bevölkerung gab. Taiwan ist mit seinen Erfahrungen und Daten eine wichtige Quelle für betroffene Länder und die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Als Gründungsmitglied der WHO ist Taiwan durch chinesische Intervention inzwischen aus der Organisation ausgeschlossen worden. Taiwan darf allenfalls am Katzentisch sitzen, was sich besonders in der Corona-Krise als töricht und schädlich erweist. Andere Länder können so nicht von den Erfahrungen der Inselrepublik profitieren. Die Bundesregierung sollte sich dafür einsetzten, dass Taiwan wieder ordentliches Mitglied der WHO wird und gegenüber Peking dafür werben. Außerdem ist es Unsinn, wenn nach Deutschland einreisende Bürger aus Taiwan, das inzwischen praktisch Corona-frei ist, in Zwangsquarantäne müssen. Taiwan hat Deutschland mit Masken geholfen, jetzt sollten wir uns erkenntlich zeigen.“

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung