Die letzten Antworten auf Sonntagsfragen zum Ende der Bundestagswahl 2021 – Erhebungen von Allensbach und Forsa

Wählen oder würfeln? Quelle: Pixabay, Foto: Michael Schwarzenberger

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Gestern gab es von Allensbach und Forsa deren letzte Antworten auf deren Sonntagsfragen zur Bundestagswahl, die morgen gegen 18 Uhr zu Ende geht.

Allensbach befragte in der Zeit vom 16.9. bis 23.9. und Forsa vom 20.9. bis 23.9.2021 mit folgenden Ergebnissen: Die SPD darf als Gewinnerpartei der Wahl gelten. Sie kommt bei Allensbach auf 26 Prozent, bei Forsa auf 25 Prozent.

CDU und CSU kommen gemeinsam bei Allensbach auf 25 Prozent, bei Forsa auf 22 Prozent.

Dahinter landen Bündnis 90/Die Grünen bei Allensbach mit 16 Prozent und bei Forsa mit 17 Prozent.

Gefolgt werden sie von FDP (bei Allensbach 10,5 Prozent und bei Forsa 12 Prozent) sowie AfD (bei Allensbach und Forsa jeweils 10 Prozent).

Auf sonstige Parteien beziehungsweise alle Kleinstparteien zusammen entfallen bei Allensbach 7,5 Prozent und bei Forsa 8 Prozent. Unter diesen Kleinstparteien befinden sich mit Freie Wähler und Die Basis die aussichtsreichsten.

Anmerkung:

Siehe auch den Artikel Sozen von der SPD weiter vor Christen von CDU und CSU – Neueste Sonntagsfrage-Ergebnisse kurz vor Ende der Bundestagswahl am kommenden Sonntagabend von Horst-Udo Schneyder.