Das Passivhaus ist Thema in Koblenz wegen der hohen Wärmedämmung

Hier das Muster eines Passivhauses in Koblenz.

Koblenz (Weltexpress) – Wenn es um Wärme geht, dann sind die Bürgerinnen und Bürger auch im normalerweise nicht zu kalten Rheinland zurzeit sehr sensibel. Denn der Winter naht, alles spricht von Energieeinsparung, aber frieren will keiner, wenn die Heizung heruntergedreht werden soll, um Kosten und Energie zu sparen. Und die Kälte bis zum Frost hatte sich vor einigen Tagen schon unangenehm viel zu früh spürbar gemacht. Während in Berlin im Bundestag über die Verlängerung der Laufzeiten der Atommeiler auf zwölf weitere Jahre gestritten und abgestimmt und in der breiten Öffentlichkeit über nachhaltige Energien diskutiert wird, dann macht man sich in Koblenz aus Anlass des bundesweiten „Tag des Passivhauses“ bei einem Informationsnachmittag noch genauere Gedanken für die Bürger. Vor allem für diejenigen ist diese Information gedacht, die sich bisher noch nicht mit diesem Thema beschäftigt haben, also ein Info-Nachmittag für Einsteiger am Samstag, 13. November 2010.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren