Chris Murphy (DP), Senator der VSA: „Wir haben den Putsch in Venezuela organisiert“

Chris Murphy (DP), VS-Senator. Quelle: United States Senate

Washington, VSA (Weltexpress). Dass die Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) den Putsch in Venezuela 2019 nicht nur orchestriert haben, sondern auch organisiert, finanziert sowieso, das geben immer mehr Mitwissern zu.

Wie so oft wird in den VSA über imperiale Politik, über Geopolitik hinterher kritischer gesprochen als vorher. In der Regel dauert das Jahrzehnte und Jahrhunderte, selten Jahre und Monate.

In Sachen „Putsch in Venezuela“ dauert es dieses Mal nicht lange. Letzten Monat gestand Chris Murphy (DP), VS-Senator und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, vor laufenden Kameras und offenen Mikrofonen ein, dass die VSA den Putsch in Venezuela zu verantworten haben.

Murphy gab unumwunden zu, dass dieser Putsch im Besonderen und die bisherige Venezuela-Politik im Allgemeinen gescheitert seien. Gescheiter sei der Versuch, mit Juan Guaidó einen Gegenpräsidenten aufzubauen, auf den Thron zu heben und also Nicolás Maduro als eher schwacher Nachfolger des starken Hugo Chávez zu stürzen und somit den Chavismus, den „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ im VS-amerikanischen „Hinterhof“ zu besiegen.

Dass Murphy nicht den Imperialismus der VSA, den militärisch-industriellen Komplex oder die Geopolitik generell kritisierte, das ist klar. Er kritisierte „nur“, dass die Einmischung in die inneren Angelegenheiten von eigentlich souveränen Staaten in Bezug auf Venezuela zu „schwach“, zu „unbesonnen“ war und indirekt das dafür zuständige Personal, welches bekanntlich vom Kopf stinke. Mit anderen Worten: Murphy (DP) kritisierte Trump, dessen Minister, Administration und die RP.

Blamiert sind alle, die in den Staats- und Kapitalmedien auch deutscher Zunge von einem Volksaufstand, von einer demokratischen Revolte bis hin zu einer Revolution schwätzen und schmierten. Die Lügen- und Lückenpresse auch der BRD ist bis auf die Knochen blamiert. Wieder einmal.

Doch immer noch verhalten sich die meisten Deutschen wie Christen, die trotz alledem noch Mitglieder der einen oder anderen Kirche sind, obwohl ein christlicher Kinderficker nach dem anderen hochgeht wie eine Bombe. Einer? Tausende, Hunderttausende. Millionen müssen es in der Geschichte der Christen sein. Ein widerwärtiges Pack an Phädophilen und Päderasten.

So sind sie, die Christen. Und Millionen Deutsche. Selten dämlich bis zum Endsieg, bis zum Jüngsten Gericht, also bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung