Champagner-Zölle vs Digitalsteuer? – Trump droht Macron und Merkel duckt sich weg

0
126
Angela Merkel (CDU).
Dr. Merkel (CDU). Quelle: Pixabay

London, VK (Weltexpress). In der Hauptstadt des alten Imperiums treffen sich die Vertreter der Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) mit ihrem Verbündeten, dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und dem immer noch besetzen British Ulster, und ihren Vasallen.

Zu den Vasallen gehören die Franzosen, aber immer und überall die Deutschen. Die Franzosen wollen große Konzerne der VSA wie Google, Apple, Facebook und Amazon endlich besteuern. Sie nennen das deswegen auch GAFA-Steuer.

Unter der Überschrift „Streit um Digitalsteuer – Frankreich kündigt EU-Gegenmaßnahmen für drohende US-Sanktionen an“ wird im Handelsblatt (3.12.2019) darüber berichtet, dass Bruno Le Maire als Pariser Finanz- und Wirtschaftsminister am Dienstagmorgen erklärte: „Sollten die USA tatsächlich neue Zölle einführen, wird die EU sofort mit Gegenmaßnahmen antworten, und zwar starken Maßnahmen.“

Die britische Nachrichtenagentur „Reuters“ (3.12.2019) hält unter „Trump spitzt Streit mit EU zu – Champagner-Zölle vs Digitalsteuer“ fest: “ Im Beisein von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron drohte er, falls es nicht zu einer Einigung in dieser Streitfrage komme, würden wohl ‚beträchtliche Steuern‘ fällig: Sicher sei dies nicht, aber möglich. Die USA prüfen Strafzölle von bis zu 100 Prozent auf Champagner und andere französische Waren wie Handtaschen und Käse im Umfang von rund 2,4 Milliarden Dollar.“

Auch in „Spiegel-Online“ (3.12.2019) wird unter dem Titel „Streit zwischen Macron und Trump – 100 Prozent Steuern auf Champagner? Na und?“ darüber informiert, dass Donald Trump“ Frankreich mit Strafzöllen von bis zu 100 Prozent“ drohe, wenn das Land seine Digitalsteuer für Firmen wie Amazon oder Google nicht zurückzieht.“ Doch darüber hinaus wird auf Folgendes ausdrücklich eingangs und erneut ausführlich im Artikel hingewiesen: „Deutschland hält sich aus dem Streit bisher heraus – vor allem aus Angst.“

Präsident Trump droht mit Zölle von bis zu 100 Prozent auf französische Importwaren wie Champagner für die VSA im Wert von 2,2 Milliarden Euro und die Merkel-Regierung mit Ministern der Altparteien CDU, CSU und SPD duckt sich wieder einmal weg.

Die Deutschen kuschen offensichtlich aus Angst vor Strafzöllen gegen „ihre“ Autoindustrie vor Donald Trump und Merkel sowie die Minister und Mitglieder der Altparteien bewegen sich daher im ewigen Aftergang.

Viele in Frankreich finden dieses Verhalten der Minister und Mitglieder der Altparteien nur noch peinlich.

Anzeige