Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg: Nicht die AfD muss zittern, sondern die FDP

0
132
G20 in Hamburg
Hamburg - Tor zur Welt. Quelle: Pixabay

Hamburg, Deutschland (Weltexpress). Bereits nach 21 Uhr liegt die AfD, die in der ARD und im ZDF unter der Fünf-Prozent-Hürde gesehen wurde, darüber.

Viel interessanter ist jedoch, was der Wahlleiter in Hamburg mitzuteilen hat. Der verweist auf „Statistik Nord“ und dort wird bekannt gegeben, dass der Zwischenstand am 23.2.2020 um 21.10 Uhr nach Eiongang von 1706 von 1884 Wahlbezirk(en) (das sind 90,55 Prozent) lautet:

  • AfD: 192.486 Stimmen, 5,4 Prozent
  • FDP: 177.250 Stimmen, 5,0 Prozent

Demnach müssen die Mitglieder und Mandatsträger der FDP um die Bürgerschaft zittern, die der AfD.

Anzeige