Bündnisgrünes Geschwafel für die Umvolkung mit Muselmanen

0
197
Rückständige Kulturen und neue Technologien. Solche Mischungen führen bei Muselmanen mitunter zu Massenprotesten. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Mitglieder und Mandatsträgerder Partei Bündnis 90/Die Grünen wollen weiter Millionen Ausländer in die Bundesrepublik Deutschland (BRD) holen. Es werden vor allem muselmanische Männer sein, die als Geldgräber und Grenzstürmer darauf warten, von den Ausländer- und Altparteien, allen voran CDU, CSU und SPD, ins „gelobte Land“ geholt zu werden.

Luise Amtsberg, nach eigenen Angaben „Sprecherin für Flüchtlingspolitik“ teilt per Pressemitteilung vom 13.3.2020 mit dem Titel „EU-Innenminister müssen sofortige Aufnahme von besonders Schutzbedürftigen beschließen“ mit, dass „sich Herr Seehofer mit weiteren Innenministern aufnahmebereiter Mitgliedstaaten vehement für die Umverteilung von besonders Schutzbedürftigen von den griechischen Inseln einsetzen“ müsse.

Amtsberg scheint weder erkennen zu können, dass es sich nicht um Flüchtlinge handelt, sondern um Geldgräber und Grenzstürmer, noch fordert sie, dass diese dorthin zurückkehren müssen, woher sie kommen.

Auch kein Wort der Kritik an der allgemeinen Umvolkung und der besonders perfiden Politik der Bevölkerungsexplosion in arabischen und afrikanischen Staaten, insbesondere in den muselmanischen Staaten.

Amtsberg teilt mit, dass „die Situation … nicht nur auf den Inseln und an der Seegrenze gekippt“ sei. Auch an der Landgrenze versuchen weiterhin Schutzsuchende verzweifelt, in die EU zu gelangen, um einen Asylantrag stellen zu können. Der völker- und europarechtlich garantierte Zugang zu einem Asylverfahren darf keine Sekunde länger mit Tränengas und Schüssen außer Kraft gesetzt werden.“

So viel Lüge und Lücke ist nicht nur bei Mitgliedern und Mandatsträgern von Bündnis 90/Die Grünen zu finden, sondern vor allem auch in den Sozenparteien Die Linke und SPD, die dort „Schutzsuchende“ behaupten, wo Geldgräber und Grenzstürmer sind.

Das angebliche Asylrecht dient den Ausländerparteien längst für die Umvolkung französischer und deutscher Lande.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung