Blut und tödliche Kinderspiele – Die „Gangs of Taipeh“ führen Krieg in Doze Nius Verbrecherepos „Monga“

Berlin (Weltexpress) – Monga ist ein eigener Kosmos. In dem von Banden regierten Viertel Taiwans gelten eigene Gesetzte. Der junge Mosquito (Mark Chao) ist fasziniert von der Aura von Ruhm und Respekt, welche die organisierte Kriminalität umgibt. Mosquito schließt sich der Prince-Gang an und verbrüdert sich mit seinem gleichaltrigen Bandenkumpan Monk (Ethan Juan). Doch die Macht gehört einer älteren Genration des Verbrechens. Sie lehrt die ungestümen Jugendlichen schnell, dass Gemeinschaft und Respekt einen hohen Preis haben.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren