Berliner Eisbären holen bei der DEG zwei Punkte

0
181
Ein Maskottchen bei den Eisbären Berlin.
Ein Maskottchen bei einem Spiel der Berliner Eisbären. © 2017, Foto: Joachim Lenz

Düsseldorf, Deutschland (Weltexpress). Die Berliner Eisbären holen unter Interimstrainer Stéphane Richer die ersten zwei Punkte. Am Ende stand es nach Verlängerung und Penaltyschießen 5:4 (1:2, 2:1, 1:1, 0:0, 1:0) für den Gast von der Spree in Düsseldorf am Rhein.

Jamie MacQueen, der nach einer frühen Führung durch Philip Gogulla für die Gastgeber (2.) wenig später ausgleichen konnte (4.), gelang vor
8.782 Zuschauern im Penaltyschießen der entscheidende Treffer. Zudem konnte Eisbären-Torhüter Kevin Poulin die Versuche von Praden Pimm und Jerome Flaake zunichte machen.

Die die zuletzt schwachen Berliner trafen André Rankel, James Sheppard und Brendan Ranford. Für die DEG traf Gogulla doppelt wie MacQueen für die Eisbären. Außerdem trafen Kevin Marshall und Jaedon Descheneau (nach Vorarbeit von Gogulla).

Mit dem Forechecking der Berliner kamen die Düsseldorfer nicht klar. Sie leisteten sich viele Fehler im Spielaufbau.

Anzeige