Benny Gantz oder Bibi Netanjahu? – Wen wird Ruby Rivlin mit der Regierungsbildung in Israel beauftragen?

0
240
Reuven "Ruby" Rivlin. Quelle: Wikipedia, Rechte: gemeinfrei, CC BY-SA 3_0

Tel Aviv, Israel (Weltexpress). Morgen wollen Benjamin „Bibi“ Netanjahu (Likud) und Benni Gantz (Blau-Weiß) sich treffen und über eine gemeinsame Regierung sprechen, nachdem sie gestern von Staatspräsident Reuven „Ruby“ Rivlin empfangen wurden.

Bilder von deren Zusammenkunft und wie die drei sich einmütig die Hände zu reichen scheinen, gingen um die Welt. In den meisten Medien wird darüber berichtet, dass Ruby Rivlin keine dritte Wahl zur Knesse in diesem Jahr wolle und Neuwahlen kategorisch ablehne. Er bevorzuge eine stabile Regierung für Israel.

Das kann derzeit nur eine große Koalition garantieren. Demnach läuft also alles auf eine Regierungsbildung aus Likud und Blau-Weiß zusammen.

In „DW“ (24.9.2019) heißt es unter Verweis auf Rivlin zum Thema: „Die Bevölkerung erwarte, dass die beiden Parteichefs eine Lösung fänden, um eine Neuwahl zu verhindern – „selbst wenn das einen persönlichen oder ideologischen Preis hat.“

Morgen wird auch das amtliche Endergebnis der zweiten Knesset-Wahl in diesem Jahr erwartet. Blau-Weiß wird kommt derzeit auf 33 von 120 Sitzen, Likud auf 31. Zusammen wären das 64 Sitze. Das reicht.

Laut „ORF“ (24.9.2019) habe sich Netanjahu bereits „gestern vor Likud-Abgeordneten für eine Koalition mit Gantz’ Blau-Weiß-Liste“ ausgesprochen. „Ein solches Bündnis sei die ‚einzige Regierung, die unter diesen Umständen‘ gebildet werden könne, solle Netanjahu gesagt haben.

Ob Ruby Rivlin nun Bibi Netanjahu oder Benni Gantz mit der Regierungsbildung beautragt, das wird mit einer gewissen Spannung erwartet. Eigentlich solltes auf den Sieger zulaufen und der heißt Gantz.

Rivlin werde auf jeden Fall mit Netanjahu und Gantz morgen zusammenkommen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung