Armutszeugnis für die Amtskirchen, Schimpf und Schande für die Pfaffen, die sich nur um ihre Pfründe scheren – Vernachlässigen die Kreuz- und Kuttenträger ihre Kernaufgaben?

Gedächtniskirche
Gedächtniskirche in Berlin. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass die Kreuz- und Kuttenträger der Amtskirchen ihre Kernaufgaben vernachlässigen würden, das stellt Alexander Gauland (AfD) fest.

Per AfD-Pressemitteilung vom 30.4.2020 teilt er mit, dass „ein muslimischer Verein aus Niedersachsen … gegen das Verbot von Gottesdiensten geklagt“ habe und „damit beim Bundesverfassungsgericht erfolgreich“ gewesen sei. Die Richter urteilten, „dass auch während der Corona-Krise religiöse Zusammenkünfte nicht generell verboten werden dürfen“.

Schimpf und Schande für die christlichen Amtskirchen

Gauland, der AfD-Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag ist, notiert dazu: „Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist sehr zu begrüßen. Dass es jedoch erst einen muslimischen Moscheeverein braucht, um dieses Grundrecht in Deutschland einzuklagen, muss die christlichen Amtskirchen beschämen.“

Dass die Paffen „die komplette Aussetzung des Grundrechts auf ungestörte Religionsausübung selbst während des Osterfestes im Wesentlichen achselzuckend hingenommen“ haben, das hält Gauland offensichtlich für eine Schande und schimpft: „Nicht einmal christliche Begräbnisse werden regulär durchgeführt.“

Wahrlich ist Gauland nicht der einzige Deutscher, der in der BRD schimpft und Schande ruft, wenn es um die Kinderschänder, Kreuz- und Kuttenträger der Kirchen geht. Die Pfaffen scheren sich wie immer einen „Scheißdreck“ (Volksmund) ums Volk, aber sehr wohl um ihre Pfründe – und das war auch schon immer so und nicht anders.

Gauland formuliert allerdings wohlfeiler und wie folgt: „Die beiden christlichen Amtskirchen vernachlässigen schon lange ihre Kernaufgabe der Seelsorge zugunsten einseitiger Einmischung in die Tagespolitik. Jetzt, wo es um elementare Anliegen der Christen geht, gehen die Kirchenoberen auf Tauchstation. Der Mitgliederschwund bei den Kirchen wird sich so ganz sicher nicht aufhalten lassen.“ Offensichtlich bringt er nichts gegen die Pfründe der Pfaffen vor.

Das ist schlecht so wie auch die Muselmanisierung in noch deutschen Landen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung