Armenischer Doppelpack im Kaiserklo am Müllberg – TSG 1899 Hoffenheim gewinnt gegen FC Bayern München

0
131
Alles auf Rot im Stadion, in dem der FC Bayern München seine Heimspiele austrägt. Quelle: Pixabay

München, Deutschland (Weltexpress). Im Kaiserklo am Kreuz München Nord nah beim Müllberg verlor der Deutsche Meister FC Bayern München nach prachtvollem Sieg gegen die Spurs zuletzt im Londoner Stadtteil Tottenham heute gegen Hoffenheim.

Nach dem 7:2-Kantersieg in der Fremde reichte es dahoim am Samstagnachmittag nur zu einem 1:2 (0:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Damit kassierte der Rekordmeister die erste Niederlage nach fast einem Jahr.

Für die von Dietmar Hopp gepeppelten Hoffenheimer, der Mäzen hält die Mehrheit an der Spielbetriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung, traf der Armenier Sargis Adamyan sowohl in der 54. als auch in der 79. Spielminute.

Der Torgarant der Münchner Bayern, der Pole Robert Lewandowski, schaffte mit seinem elften Saisontor den zwischenzeitlichen Ausgleich per Kopf (73.). Das Anspiel kam vom zuvor eingewechselten Thomas Müller.

Nach sieben Spieltagen steht der FC Bayern München mit 14 Punkten dennoch auf Platz eins der 1. Bundesliga der Männerfußballer. Dahinter folgt der SC Freiburg, der wie Rasenballsport Leipzig und Schalke 04 ebenfalls 14 Punkten auf der Habenseite hat. Bayer 04 Leverkusen ist mit 14 Punkten fünfter.

Mit Siegen morgen könnten der VfL Wolfsburg und der VfL Borussia Mönchengladbach, die Mannschaften dieser beiden Fußball-Unternehmen haben erst sechs Spiele bestritten, an den derzeit fünf Bestplatzierten vorbeiziehen.

Anzeige