Apassionata zog eine goldene Spur durch Berlin und zahlreiche Zuschauer in ihren Bann

0
347
"Pferdefreiheit" von und mit Bartolo Messina. © APASSIONATA GmbH

Immer wieder spendete das begeisterte Publikum in der hohen Halle am Ostbahnhof Beifall, nachdem es vorher viel Eintrittsgeld zahlte. Auch der Applaus am Ende der zauberhaften Schau viel famos aus und viele Besucher werden wiederkommen, wenn Apassionata am 16. und 17. Januar 2016 unter dem Titel „ Im Bann des Spiegels“ erneut in Berlin gastiert.

„Ein mysteriöser Jahrmarkt, ein rätselhafter Zauber und die Kraft von Liebe und Freundschaft“, teilt Claudia Hübner von der Apassionata GmbH mit, werden „die Zutaten für die kommende Apassionata-Show“ sein. „Die spannende Geschichte um das Verschwinden der jungen Amy wird Alt und Jung in ihren Bann ziehen: Für die Schwester des Mädchens gilt es herauszufinden, wie Amys Schicksal mit dem eines geheimnisumwobenen Magiers verknüpft ist und was hinter dessen faszinierenden Künsten steckt.“

Für große „Gefühle“ und „Gänsehaut“ sei gesorgt, neben „Nervenkitzel“, „Lachen“ und „Staunen“ werde der Mitbürger bei „schillernder Farbenpracht, musikalischer Opulenz sowie exzellenter Reit- und Tanzkunst“ mitfiebern. Na denn, bis zum nächsten Januar.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung