Alba Berlin besiegte die Walter Tigers Tübingen klar mit 76:56

Bei einem Zwischenstand von 51:47 zum letzten Viertel wurde den Zuschauern eine spannende Schlussphase versprochen. Alba-Coach Gordon Herbert erhöhte das vermeintliche Risiko, indem er dem MVP der vergangenen Saison, DaShaun Wood (5pts), die kompletten letzten 10 Minuten eine großzügige Pause gönnte. Diese Entscheidung wurde belohnt, da Heiko Schaffartzik (13pts) eine grandiose Leistung ablieferte.

Spieler der Partie wurde Bryce Taylor mit 13 Punkten, 6 Rebounds und 4 Assists.
Bester Scorer der Gäste war Vaughn Duggins mit 18 Zählern, ebenfalls 6 Rebounds und 2 Assists.