Ab 4. Mai 2020 täglich umsteigefrei mit dem Railjet auf der Linie Berlin-Dresden-Prag-Wien-Graz reisen

0
104
Moderner Wiener Hauptbahnhof. © 2019, Foto: Dr. Bernd Kregel

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Eisbahnunternehmen Deutsche Bahn (DB), Östereichische Bundesbahn (ÖBB) und Tschechische Bahnen (CD) wollen am 4. Mai 2020 die Linie Berlin-Dresden-Prag-Wien-Graz mit dem Railjet verbinden. Der Railjet gilt als als Reisezug im Fernverkehr von ÖBB und CD.

In einer DB-Pressemitteilung vom 2.10.2019 heißt es unter dem Titel „Neue tägliche Verbindung zwischen Berlin, Dresden, Prag, Wien und Graz – Start am 4. Mai 2020“, dass der Railjet am 4. Mai in Graz starte und am 5. Mai 2020 erstmals „in Berlin um 6.17 Uhr“ abfahre. In Dresden ist um 8.10 Uhr Abfahrt und in Prag um 10.31 Uhr Ankunft. Weiter geht die Reise nach Wien, wo der Zug um 14.49 Uhr ankommt, Ankunft in Graz ist um 17.33 Uhr. Das nennt man dann einen Tagesausflug in eine Richtung.

Für einen richtigen Tagesausflug als Berliner nach Prag wäre das durchaus etwas Erlebnisreiches mit einem rund siebenstündigen Aufenthalt. Da bleibt Zeit für einen Besuch der Prager Burg sowie anderer Sehenswürdigkeiten samt Restaurantbesuch. Die Rückfahrt von Prag nach Berlin wäre abends um 17.30 Uhr möglich.

Nimmt man die ganze Strecke von Berlin bis Graz, dann ist man über elf Stunden unterwegs.

In der Gegenrichtung fährt der Zug auf ganzer Linie in Graz um 10.26 Uhr ab, um 13.10 Uhr ab Wien, 17.32 Uhr ab Prag, 19.55 Uhr ab Dresden und kommt in Berlin um 21.54 Uhr an.

Immerhin ist die Reise mit dem Railjet „umsteigefrei“.

Angeblich seien „mit dem Super-Sparpreis Europa … Tickets zum Beispiel von Berlin nach Prag bereits ab 19,90 Euro, von Dresden ab 14,90 Euro erhältlich“. Da gibt es nur eines zu wünschen: viel Glück beim Kauf des Ab-Preis-Tickets und eine schöne Railjet-Reise!

Anzeige