18 deutsche Nationalkickerinnen reisten zur Vorbereitung der WM-Qualifikationsspiele nach Wien – Potsdamerin Tabea Kemme und PSG Legionärin Linda Bresonik wieder dabei

0
362
Bundestrainerin Silvia Neid im Gespräch mit der Frauen-Nationalmannschaft Pressechefin Annette Seitz auf der VIP-Tribüne des 1. FFC Frankfurt beim Beobachten von elf Europameisterinnen beim Pokalkracher gegen VfL Wolfsburg. © Foto: Dietmar Tietzmann

Nachnominiert

Für die am Samstag, 23. November 2013 (14 Uhr, live in der ARD) gegen die Slowakei in Zilina und nächsten Mittwoch, 27. November 2013 (15 Uhr, live im ZDF) gegen Kroatien in Osijek anstehenden WM-Qualifikationsspiele der deutschen Auswahl nominierte Bundestrainerin Silvia Neid die Potsdamerin Tabea Kemme nach. Tabea Kemme stand zuletzt im April beim Länderspiel gegen die USA in Offenbach im Kader der DFB-Auswahl. Einen Länderspieleinsatz im A-Team hat die U20-Weltmeisterin des Jahres 2010 bislang noch nicht verzeichnen können.

Bittere Nachricht

Die Wolfsburgerinnen Goeßling und Wensing dagegen mußten für die beiden Länderspiele absagen. Als wäre das Ausscheiden im Pokal nicht schon hart genug, erreichte eine weitere bittere Nachricht das Trainerteam um Cheftrainer Ralf Kellermann: gleich zwei Spielerinnen fallen angeschlagen aus. Lena Goeßling als auch Luisa Wensing zogen sich Bänderverletzungen im Sprunggelenk zu.Lena Goeßling, die gegen Malmö und gegen Frankfurt vorzeitig vom Feld musste, erlitt eine Bänderdehnung sowie eine Knochenquetschung im linken Knöchel. Goeßling ist traurig: „Man ist ja immer gern im Kreise der Nationalmannschaft unterwegs, dass ich jetzt nicht dabei sein kann, ist schon sehr schade. Aber die Gesundheit geht einfach vor.“

Absolut ärgerlich

Ihrer Teamkollegin Luisa Wensing erging es ähnlich – bei der Abwehrspielerin wurde ein Anriss des vorderen Außenbandes im rechten Sprunggelenk diagnostiziert. Beide Wolfsburgerinnen mussten nach ihren MRT-Untersuchungen am Montag die Reise zur Nationalmannschaft absagen. „Das ist natürlich absolut ärgerlich, ich wäre gern gefahren“, bedauerte Luisa Wensing. „Ich bin aber sehr erleichtert, dass das Band nur angerissen ist. Nun werde ich mich auf die Reha konzentrieren und hoffe, dass es nächste Woche schon besser ist.“ Neben Turbine-Verteidigerin Tabea Kemme nominierte die Bundestrainerin auch  die Ex-Duisburgerin Linda Bresonik (Paris St.-Germain) für die beiden Spiele nach.

Wieder dabei

Heute standen in Frankfurt zunächst 26 Spielerinnen in Sachen Schnelligkeit, Sprungkraft und Ausdauer auf dem Prüfstand.  Nach Verletzungen und Krankheit waren beim Leistungstest wieder Jennifer Cramer, Julia Simic (beide Turbine Potsdam), Verena Faißt und Josephine Henning (beide VfL Wolfsburg) dabei. Mit von der Partie beim Leistungstest waren ebenso Isabelle Linden (Bayer 04 Leverkusen) und Kathrin Längert (FC Bayern München)   Erstmals eingeladen zu einer Maßnahme der Frauen-Nationalmannschaft wurden Johanna Elsig vom 1. FFC Turbine Potsdam und Kathrin Hendrich von Bayer 04 Leverkusen. Kurzfristig absagen mussten dagegen Lisa Weiß (SGS Essen), Viola Odebrecht (VfL Wolfsburg) und Katharina Baunach (FC Bayern München).

Anzeige