Toronto Air, das leichte Luftzelt – Ein Schnellaufbau-Tunnelzelt von Frankana Freiko

0
740
Das Tunnelzelt Toronto Air. © EuroTrail

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Sommer auf Sylt. Wie cool ist das denn an heißen Tagen! Nix wie hin auf die nordfriesische Insel, die friesisch herb wirkt und Söl genannt wird. Zelt und Heringe, Sack und Pack, Kind und Kegel, Reiseproviant und Räder … alles an Bord der Bahn, denn nach Sylt fährt man in der Regel. Entweder mit dem Boot, der Fähre nach List oder mit der Bahn bis Westerland. Klar, hinfliegen und hinschwimmen ginge auch, aber mit dem Rad per Zug über den Hindenburgdamm ist die An- und Abreise üblich.

Bis zum Zeltplatz in den Dünen sind es nur noch wenige Minuten. Wir wollen Campieren in den Dünen, denn Dünen-Camping auf Sylt ist Kult. Damit Menschen, die in Dünen ihr Zelt aufschlagen, auf dicke Hose machen können statt dicke Backen zu bekommen, gibt es aufblasbare Zelte mit dem nötigen handlichen Zubehör: den Luftpumpen. Eine Luftpumpe für die Räder und eine für das Zelt sind wichtiges Zubehör beim Reisen mit dem Rad.

Das Zelt im Sack, das etwas über 14 Kilogramm wiegt, schwuppdiwupp runter vom Radanhänger, ausgebreitet und ausgerichtet.

Mit praktischem Pumpen statt blödem Blasen bauen wir unser neues Zelt mit dem Titel Toronto Air wirklich in wenigen Minuten auf. Wir müssen schlicht und ergreifend nur die Kanäle (AirTube) mit der Zweiwegepumpe (im Lieferumfang enthalten) aufpumpen. Zwischen 0,6 und 0,8 bar reichen. Schnell noch die Absperrventilen zudrehen. Fast fertig.

Die Rahmenkonstruktion dieser Air-Zelte besteht wirklich aus luftbefüllten Schläuchen und unsere drei beim Toronto Air stehen in wenigen Minuten wie eine deutsche Eiche.

Mit unserem tollen Tunnelzelt Toronto Air von Frankana Freiko, das als Schnellaufbau-Tunnelzelt für drei bis vier Personen beworben wird, sind wir wirklich gut dran. Noch ein paar Heringe aus Plaste und Elaste in den Sand gesteckt und gehämmert. Voll fertig.

Schon beim ersten Mal geht der Aufbau durch Vater und Tochter im Handumdrehen. Wir sind begeistert. Durch beide Eingänge, die groß genug sind, laden wir unsere sieben Sachen ins Zelt, in dem wir Stehhöhe genießen. Neben dem Außenzelt (100 % 190 T Polyester, PU) gibt es ein Innenzelt (100 % 190 T Polyester atmungsaktiv), das als eine oder zwei Schlafkabinen genutzt werden kann. Praktisch.

Der Schlaf- und auch im Wohnbereich sind beide mit Boden (140 g/m² PE). Die Bodenplane ist eingenäht und hält Nässe und Ameisen draußen.

Das Toronto Air steht nicht nur mit Luft perfekt, auch die Belüftung funktionier zur vollen Zufriedenheit. Zudem schauen wir durch Klarsichtfenstern an drei Seiten raus. Wenn niemand reinschauen soll, dann einfach die Vorhänge schließend. Famos ist auch unser Vordach (Fiberglas 8,5 mm) unter dem wir in die Abendsonne schauen.

Mit dem leichten Luftzelten Toronto Air und dank dem Eurotrail-AirTube-System fehlt nicht mehr viel und Camping wird zum Glamping.

Wer mehr sehen will, schauen sich auf YouTube ein Video über Eurotrail Toronto Air an. Viel Vergnügen.

Anzeige