Nigeria wieder FIFA-Mitglied – Suspendierung aufgehoben – Nigeria kann im August bei der U-20 Frauen WM 2014 in Kanada teilnehmen

0
131
Logo der Super Eagles von der Nigeria Football Association © NFA
Zürich, Schweiz (Weltexpress). Der Fußball-Weltverband FIFA hat am Freitag die Suspendierung von Nigerias Verband NFF aufgehoben, nachdem dieser seine Funktionäre wiedereingesetzt hatte. Die Gerichtsverfahren und eine Verfügung, die die Arbeit des Verbandspräsidenten, des Exekutivkomitees und des NFF-Kongresses unterbinden sollten, seien zurückgezogen worden, hieß es in einem Statement der FIFA.

„Weil die rechtmäßigen Amtsinhaber wieder eingesetzt wurden, hat die FIFA beschlossen, die Suspendierung ab diesem Freitagaufzuheben", teilte der Verband mit.

Vor neun Tagen hatte die FIFA sämtliche Teams der Afrikaner von den internationalen Wettbewerben aufgeschlossen, weil sich die Regierung unerlaubt in die Belange des Verbandes NFF eingemischt hatte. Mittlerweile sei die Ordnung wieder hergestellt worden, teilte die FIFA mit.

Nach dem Aus Nigerias im Achtelfinale der WM in Brasilien hatte die Landesregierung das Sportministerium angewiesen, eine neue Verbandsspitze einzusetzen.

Verbandspräsident Aminu Maigari war unmittelbar nach der Rückkehr des Teams festgenommen worden. Ein Gericht hatte ihn und Mitglieder der NFF-Exekutive von ihren Aufgaben entbunden. Daraufhin schloss die FIFA den NFF wegen unerlaubter Einmischung der Politik in Belange des Sportverbandes aus. Damit kann Nigeria wie geplant an der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2014 teilnehmen.

Anzeige