Neue Ökofähren von Scandlines zwischen Rostock und Gedser

0
190
die Hybridfähre Berlin der Reederei Scandlines auf der Ostsee. © Foto: Claus Lillevang
Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die dänisch-deutsche Reederei Scandlines wird zum Saisonstart die neuen Fähren „Berlin" und „Copenhagen“ für die Strecke Rostock-Gedser in Betrieb nehmen. „Nach der Indienststellung können Skandinavienreisende mit den größten Kraftpaketen der Ostsee auf der Route zwischen Deutschland und Dänemark verkehren“, teilt Scandlines in einer Pressemitteilung vom 09.03.2016 mit. Die Fähren böten „nicht nur ein einzigartiges maritimes Erlebnis während der Überfahrt“, erklärt die Reederei, sie würden „Reisende auch schnell und umweltfreundlich zu spannenden Zielen im Norden“ bringen.

Nach den Erfahrungen mit Hybridfähren zwischen Putgarden und Rí¸dby werden die alten Fährschiffe „Kronprins Frederik“ und „Prins Joachim“ jetzt ausgemustert. Das Markenzeichen der neuen Flotte: Ein innovatives Hybrid-Antriebssystem kombiniert den traditionellen Dieselantrieb mit einem elektrischen Batterieantrieb. Auf diese Weise können bis zu 15 Prozent der CO2- Emissionen eingespart werden. Damit ist Scandlines die weltweit erste Fährreederei, die ein Hybrid-Antriebssystem dieser Größenordnung an Bord einsetzt. Martin Haure-Petersen, CCO des Transporteurs, will die Entwicklung aber bis zu Null-Emissionsantrieben forcieren. Für die kommenden Jahre plant Scandlines, die neuen Hybridfähren auf der Strecke Rostock-Gedser und später die Hybridfähren auf Puttgarden-Rí¸dby zu Plug-in-Hybridfähren umzurüsten. Laut Scandlines werden „die Bordbatterien ”¦ während des 15-minütigen Aufenthalts der Fähren im Hafen aufgeladen.“ Dies ermögliche den Batteriebetrieb der Fähren in Küstennähe, erläutert Scandlines-Pressesprecherin Anette Ustrup Svendsen, „womit sich wiederum erneut Emissionen einsparen lassen“.
Mit dem Economy-Ticket von Scandlines gelangen Reisende auf den Routen Puttgarden-Rí¸dby und Rostock-Gedser jetzt bereits ab 39 Euro nach Dänemark. Alle, die schon den nächsten Kurzurlaub planen, sollten sich also schnell die Überfahrt zum kontingentierten Vorteilspreis sichern, bevor die Tickets vergriffen sind.
Scandlines: „Ob Naturgenuss auf der Insel Mí¸n, Großstadtflair in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen oder Kulturerlebnisse in der Hamletstadt Helsingí¸r – mit den flexiblen Angeboten von Scandlines gestaltet jeder Reisende seine ganz persönliche Auszeit individuell und günstig. Die vorteilhaften Economy-Tickets sind exklusiv für Mitglieder von Scandlines’ Kundenvorteilsprogramm SMILE erhältlich. SMILE-Mitglieder genießen darüber hinaus zahlreiche weitere Vergünstigungen rund um die Fährüberfahrt, die Bordgastronomie und den Einkauf auf See“. Auch die Kombitickets (Autobus, Caravan und Pkw) für den kürzesten und schnellsten Weg nach Schweden über Helsingí¸r-Helsingborg oder über die Öresundbrücke sind ab sofort zum einheitlichen Economy-Preis erhältlich. Günstig gestaltet wurden auch die Rückreisevarianten – jetzt ohne festgelegtes Datum. Und schließlich gibt es das Tagesticket mit bis zu 40 % Rabatt. Mit Scandlines-Fähren reisen heißt also: nicht nur umweltfreundlicher sondern auch viel kundenfreundlicher unterwegs sein.
Anzeige