Jaguar und Land Rover legen in Deutschland deutlich zu

0
1439
© 2016, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In einer Pressemitteilung vom 4. Januar 2017 teilt der Herstellen von Personenkraftwagen der Marken Jaguar und Land Rover, das ist die Jaguar Land Rover Deutschland GmbH, die zur Jaguar Land Rover Ltd. gehört, die wiederum eine Tochter von Tata Motors mit Sitz im indischen Mumbai ist, mit, dass für den Autobauer mit Sitz in der englisch Industriestadt Coventry das Geschäft in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im vergangenen Jahr „erneut mit einer sehr erfreulichen Bilanz“ geendet sei.

Der indische Autobauer mit den Premiummarken Jaguar und Land Rover würde mit seinen „modernen Modellpaletten das 4,5-prozentige Wachstum des deutschen Gesamtmarktes mit einem Zuwachs von 31,5 Prozent deutlich“ übertreffen, heißt es in der Pressemitteilung und weiter: „Jaguar fährt mit einem Plus von 74,7 Prozent im Jahr 2016 sogar den größten Zuwachs aller in Deutschland vertretenen Anbieter ein. Land Rover wiederum schafft das Kunststück, ungeachtet aller Konjunkturentwicklungen zum siebten Mal in Folge einen zweistelligen Zuwachs zu vermelden.“

Doch nicht nur Jaguar schnurrt in der BRD mit „8 713 Neuzulassungen“, auch Land Rover würde „mit plus 21,4 Prozent“ im letzten Jahr „einen großen Beitrag zum Rekordabsatz“ des Unternehmens geleistet haben.

„Insgesamt verzeichnet Land Rover 2016 in Deutschland laut KBA-Statistik 22 799 verkaufte Fahrzeuge. Hinzugerechnet werden müssen außerdem 3 084 Exemplare des Klassikers Land Rover Defender, der beim KBA unter den leichten Nutzfahrzeugen eingruppiert wird“, teilt die Pressestelle mit Sitz im hessischen Schwalbach heute mit.

Anzeige