Eine Maß auf den Spaß oder Eine Katze und elf Bayern gewinnen am Bosporus – FC Bayern München schlägt Besiktas Istanbul 3:1

0
537
Besiktas Istanbul
Eine Elf von Besiktas Istanbul vor einem Champions-League-Heimspiel. Quelle: Pixabay

Istanbul, Türkei; Berlin, Deutschland (Weltexpress). Bayern reisten an den Bosporus. Nein, nicht irgendwelche Bayern. Spieler und Trainer, Fans und Funktionäre des FC Bayern München waren es, die es von der Isar aus an den Schlund des Schwarzen Meeres zog.

Die Fans

In einem schmucken und 41.903 Zuschauer ausverkauften Stadion im Stadtteil Beşiktaş der türkischen über 15 Millionen Einwohner fassenden Metropole Istanbul trat gestern am Abend die Mannschaft von Cheftrainer Jupp Heynckes zum Rückspiel im Achtelfinale der Champions League (CL) gegen Besiktas Istanbul an.

Während der Begegnung gegen Besiktas an der Straße von Konstantinopel sollen den Bayern die Ohren gesummt haben, sagte jedenfalls Bayern-Torhüter Sven Ulreich nach der mit 3:1 gewonnenen Partie. Dass die Fans vorzüglich seien und mächtig Stimmung und Lärm machten, das bestätigten auch dessen Vorderleute.

Die Tore

Vom Gegner konnten die Millionäre aus München aber nicht schwärmen, denn Besiktas Istanbul blieb im Heimspiel wie im Hinspiel, dass der FCB 5:0 gewinnen konnte, harmlos.

Dabei hatten selbst die Bayern viele Ballverluste. Ein Fehler von Alaba führte zum 1:2 durch Vagner Love (59.).

Höhepunkte des CL-Spiels, dass der britische Schiedsrichter Michael Oliver leitete, waren einerseits die Tore für die Gäste am Goldenen Horn von Thiago Alcântara (18.) und Sandro Wagner (84.) sowie das Eigentor von Gökhan Gönül (46.).

Die Katze

Andererseits erheiterte ein vierbeiniger Flitzer die Massen im Stadion und vor den Fernsehern. Eine Katze wurde in der 50. Spielminute eingeblendet zur Freude des Publikums im Hofbräu München, Wirtshaus Berlin, in dem wir vom WELTEXPRESS saßen, die Übertragung sahen und auf den Spaß eine Maß bestellten.

Dass das Rückspiel spätestens nach dem Eigentor gelaufen war, das merkten alle daran, das die Gäste einen Gang zurückschalteten. Und von den ohrenbetäubenden Rufen und Gesängen war auch nichts mehr zu hören.

Der FC Bayern München steht jetzt wie Real Madrid, FC Liverpool, Juventus Turin, Manchester City, AS Rom, FC Sevilla und FC Barcelona im Viertelfinale der Champions League. Am Sitz der UEFA in Nyon in der Schweiz werden am Freitag die Begegnungen ausgelost, deren Hinspiele am 3. und 4. April und deren Rückspiele am 10. und 11. April ausgetragen werden.

Dann heißt es im Hofbräu München, Wirtshaus Berlin wieder: eine Maß auf den Spaß.

Anzeige