Wir woll`n die Eisbärn seh`n …. – Eishockey-Fans lassen die O2-World erzittern

Das zweite Drittel lief nicht nur weiter zu Gunsten der Eisbären sondern die Kufenkurver belohnten ihre Hartnäckigkeit sich und ihen Anhang mit Toren. Steve Walker (30.) und Neuzugang Jeff Friesen (38.) waren erfolgreich. Wer noch nie in der O2-World war, dem sei gesagt: Die Gesänge und Paukenschläge von vielen Fans ging durch Mark und Bein. Toll, das wir das erleben durften.

Im letzten Drittel erhöhte Andrè Rankel auf 3:0 und stellte für die Weißen Riesen des deutschen Eishockey-Eises das Endergebnis her.

In der Tabelle sieht es nach zwei Spieltagen wie folgt aus: Ingolstadt steht auf dem 10. Platz und die Bären auf dem elften Rang. Ganz oben, da wo die Berliner wieder hinwollen, finden wir die Hamburger Freezers. Noch.

Das Team unter Führung Don Jacksons gab sich übrigens sehr dizipliniert und kassierte im ganzen Spiel nur 6 Strafminuten. Weiter so, Ihr Lieben, und ein Hoch auf die Schlachtenbummler, denn schon allein die Stimmung lädt zur Wiederkehr.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung