Werder-Fans wollen über Hamburg nach Berlin fahren – Zum Viertelfinale im DFB-Pokal der Männer

0
140
Pokal
Der Pokal. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nach dem Sieg des SV Werder Bremen beim FC Schalke in Gelsenkirchen am vergangenen Mittwochen stehen vier Mannschaften für das Halbfinale des DFB-Pokals fest. Neben Werder Bremen sind das Bayern München, RB Leipzig und der HSV.

Bevor Werder mit 2:0 verdient aber nicht fantastisch bei den Königsblauen siegte, die jetzt nur noch um den Klassenerhalt kämpfen, gewann der FC Bayern München mühsam und kurz vor Spielende mit 5:4 gegen den 1. FC Heidenheim. Die Mannschaft aus dem oberen Mittelfeld der 2. Liga und in Sichtweite auf den dritten Platz, der zu Relegationsspielen um den Aufstieg in die 1. Liga berechtigt, führte sogar zwischenzeitlich mit 2:1 und hielt bis zum 4:4 lange mit. Der Deutsche Meister war beinahe ebenbürtig, aber ein Tor besser. Das erzielte Robert Lewandowski in der 84. Spielminute.

Bereits am Dienstag gewann Rasenballsport Leipzig beim FC Augsburg in der 121. Minute durch ein Tor von Marcel Halstenberg mit 2:1. Zuvor schafft der Hamburger SV durch zwei Tore von Pierre-Michel Lasogga einen 2:0-Auswärtssieg in Paderborn.

Der HSV ist der einzig verbliebene Zweitligist im DFB-Pokal. Allerdings haben die Hamburger gute Möglichkeiten, um direkt in die 1. Bundesliga aufzusteigen.

Die Paarungen für das Halbfinale wird am kommenden Sonntag ab 18 Uhr ausgelost. Abwarten, ober die Werder-Fans, die über Hamburg nach Berlin fahren wollen, wie sie auf Schalke sangen, auch ins Finale einziehen.

Anzeige