Wahnsinn, aber wohl wahr: Vom faschistischen Putsch in der Ukraine im Februar 2014 über acht Jahre Krieg bis in die EU gemordet

Flaggen von EU-Staaten.
Flaggen von EU-Staaten in Brüssel. Quelle: Pixabay

Brüssel, Belgien (Weltexpress). Schon vor dem faschistischen Putsch der VSA in der Ukraine im Februar 2014 gab es jede Menge Polit-Morde, während des Staatsstreiches der Faschisten nicht nur Dutzende, und danach im Bürgerkrieg wurden Hunderte ermordet. Im über acht Jahre währenden Krieg des Regimes der Ukraine, das nicht nur aus Kapitalisten im Allgemeinen und Oligarchen im Besonderen besteht beziehungsweise aus Herren der Großbourgeoisie und Hochfinanz, sondern im Kern aus dem militärisch-industriellen Komplex der Ukraine, mit mittlerweile drei Kriegspräsidenten und entsprechenden Marionettenregierungen, wurden im korruptesten Staat in Europa noch einmal Tausende ermorden.

Dieses Regime wurde vor allem aus den VSA finanziert, aber einer der Vasallenstaaten der VSA ragte heraus: die BRD. Christen und Sozen, Olivgrüne und Besserverdienende der Einheitsparteien SPD, B90G, CDU, FDP, CSU und L waren es, die dafür sorgten, daß die Faschisten und der Krieg gegen die Volksrepubliken Donezk und Lugansk finanziert wurden.

Hinter dem Faschismus der Ukraine steht nicht nur das Kapital, sondern – und muß man immer wieder erwähnen – vor allem Christen und Sozen, Olivgrüne und Besserverdienende.

Sie sind es, welche die Deutsche in der BRD immer weiter runterwirtschaften, vom umvolken der BRD und Melken der Bewohner der BRD ganz zu schweigen. Sie sind es, die den Kessel Buntes zum Überlaufen bringen und nun auch noch den korruptesten und bankrottesten Staat Europas in die EU ziehen wollen.

Die Faschisten und der Kriegspräsident jubeln in Kiew. Das Morden zahlt sich aus. Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten, die bei der EU abgekürzten Totalitarismus-Veranstaltung mitmachen, stimmten heute in Brüssel dafür, die Ukraine zum Beitrittskandidaten zu ernennen. Dafür stimmte auch der Soze, Bankster-Gangster und Schuldenmachermeister Olaf Scholz (SPD). Mehr Verrat am Volk der Deutschen in der BRD und noch anderen deutschen Staaten in Europa geht nicht.

Alle 27 Staats- und Regierungschefs der Staaten, die bei der EU mitmachen, stimmten dafür. Kein Wunder, denn am Ende sind es vor allem die Deutschen, die den Spaß der anderen bezahlen.

Daß die jedoch in der Ukraine Nachholbedarf bei der Rechtsstaatlichkeit, Medienfreit oder beim Minderheitenschutz zu sehen scheinen und ein Gesetzte wollen, die den Einfluß der Oligarchen mindern, das wundert angesichts der Agitation und Propaganda für die Faschisten und das Regime der Ukraine.

Vorheriger ArtikelAlle A380 von Emirates sollen wieder fliegen
Nächster ArtikelChristen und Olivgrüne wollen im Bindestrich-Bundesstaat Nordrhein-Westfalen koalieren