VSA und Vasallenstaaten auf Krieg gebürstet – Defender Europe 21: Ukraine und Georgien sind dabei, wenn es gegen Russen geht

Soldaten der VSA. Quelle: Pixabay

Berlin, Deuschland (Weltexpress). Die Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) samt Vasallenstaaten wie die Bundesrepublik Deutschland (BRD) sind auf Krieg gebürstet. Daß die meisten Deutschen in der zerkleinerten Kleindeutschen Lösung davon wenig mitbekommen, das ändert nichts daran. Das ist so gewollt, denn es geht nicht um ein Schaulaufen, um militärische Paraden, um Tsching­de­ras­sa­bum.

Kriegsspiele werden selten Publikum gespielt, geschweige denn vor großem. Sie finden abgeschirmt statt, vor allem dann, wenn es ernst wird und also aus konventionellen Kriegen atomare. Der wichtigste Teil der VSA ist und bleibt das, was sie „nukleare Abschreckung“ nennt und immer dann zum Einsatz kommt, wenn es gegen andere Atommächte kommt, vor allem gegen gleich große. Diese Übungen sind in der Regel geheim. Der Umgang mit Atomwaffen wird selbstverständlich geübt.

Nun läuft die mächtig gewaltige Militärübung „Defender Europe 21“. Sie läuft – wie sollte es auch anders sein, unter VS-Führung. Die VSA geben an, daß diesbezüglich 28.000 Soldaten aus Nordatlantikpakt-Staaten und – hört, hört – Partnerländern gemeinsam üben würden. Wenn die Ukraine und Georgien an den Grenzen zur Russischen Föderation als Partnerländer der VSA gelten, dann wollen die Yankee-Imperialisten das so und nicht anders. Auch Moldawien ist nicht aus Versehen ausgewählt worden. Sie bürsten dabei alle Vasallenstaaten, die Vasallentruppen zu stellen haben, auf Krieg.

Geübt wird allerdings in Staaten wie Albanien, Kroatien, Bulgarien und Bosnien-Herzegowina, aber auch in der BRD, beispielsweise offiziell in Baumholder im Bindestrich-Bundesstaat Rheinland-Pfalz. Dort solle der Abtransport von Verletzten geübt, aber nicht das Verletzen. Vom Töten und Vernichten wird in den Lügen- und Lückenmedien nicht oder selten gesprochen oder geschrieben.

Tod D. Wolters, Oberbefehlshaber der VS-Streitkräfte in Europa, kommandiert die Großübung auf dem Balkan und am Schwarzen Meer. Pikanterweise steht auf der Heimatseite des VS-Militärs, dass es darum gehe, „unsere Fähigkeiten in Nordeuropa, dem Kaukasus, der Ukraine und Afrika zu erhalten“. Vergleich: https://www.europeafrica.army.mil/DefenderEurope/

Verschwiegen wird in Lügen- und Lückenmedien der Bourgeoisie, von Staat und Kapital, Verbands- und Parteimedien subsumieren sich darunter, auch, daß nicht nur militärisch mobil gemacht wird, sondern auch medial – wenn es gegen die Russen geht.

Vorne im Schützengraben der Phantasie und Propaganda mit dabei sind „Spiegel“ und „Zeit“. Deren Lohn- und Hofschreiber raten den auf den kulturellen Überbau reduzierten „Linken“, und nur solche nennen sich „Linke“ und werden so genannt, sich von ihrem angeblichen Schuldkomplex gegenüber Russen zu befreien und schreiben Fünfte Kolonnen Moskaus runter.

Das mag so lange gutgehen, bis Bomben fallen. Im Falle eines Falles werden das Atombomben sein.