Vom VW Polo Blue GT oder Mit 140 PS und viereinhalb Liter Benzin

0
270
© Volkswagen

Mit einer Leistung von 140 PS/103 kW schließt der Polo Blue GT zudem die Lücke in der Polo-Baureihe zwischen dem 105 PS/77 kW starken 1,2-Liter und dem Topmodell, das 180 PS/132 kW mobilisiert.

Bereits optisch weist der kleine Spar-Spaß-VW auf seine Wanderung zwischen den Welten hin. Von den Blue-Motion-Versionen erhielt er Dachkantenspoiler, Stoßfänger mit Diffusor am Heck, aerodynamisch optimierten Unterboden, Seitenschweller und Wasserfangleisten an der Windschutzscheibe. Einige dieser Elemente stehen aber auch für die sportliche Version, ebenso spezielle Lüftungsgitter, die schwarzen Außenspiegel oder das um 1,5 Zentimeter abgesenkte Sportfahrwerk. Erkennbar ist der Spar-Dynamiker auch an besonderen Sportsitzen, aufgehübscht durch blaue Applikationen.

Herzstück des Fahrzeugkonzepts ist ein 1,4-Liter-TSI-Motor, bei dem Volkswagen weltweit erstmalig die Technologie der Zylinderabschaltung in einen Vierzylinder übernommen hat. Das vom „normalen“ 1.4 TSI mit ebenfalls 140 PS/103 kW abgeleitete Aggregat ist um beachtliche 22 Kilogramm leichter und weist unter anderem Modifikationen an Zylinderkopf und Nockenwellen auf.

Durch die vorübergehende Stilllegung von zwei Zylindern verbraucht der Motor laut Hersteller rund 0,4 Liter auf 100 Kilometer weniger. Unter bestimmten Bedingungen soll sogar eine Reduzierung um einen ganzen Liter möglich sein. In Verbindung mit dem Sechsgangschaltgetriebe beziffert VW den Normverbrauch des Polo Blue GT auf 4,6 Liter Super (CO2-Ausstoß: 107 g/km), mit dem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) reduziert sich der Verbrauch um ein zehntel Liter (105 g/km CO2).

Bei ersten Testfahrten auf pottebenen Straßen im Großraum einer Großstadt zeigte uns der Bordcomputer jedoch identische Werte mit den beiden Getriebevarianten (Schaltgetriebe, DSG) an. Im Orts- und Landstraßenbereich pendelte sich der Verbrauch bei 6,4 Litern ein, bei gleich ¬mäßiger Fahrt auf tempolimitierter Autobahn genügten sogar 4,9 Liter.

Ein Schriftzug im Armaturendisplay informiert über den Zweizylinderbetrieb. Nur ganz besonders sensible Ohren registrieren den minimal raueren Lauf, wenn die Zylinder zwei und drei unbefeuert mitlaufen. Dies ist der Fall im Drehzahlbereich zwischen 1.400 und 4.000 „Touren“ und wenn die Zugkraft zwischen 25 und 100 Newtonmeter anliegt.

Zu Preisen von 19.650 Euro für die Version mit Schaltgetriebe und 21.000 Euro für die DSG-Variante ist der neue VW Polo Blue GT als Dreitürer ab November zu haben. Die fünftürigen Modelle kosten jeweils 760 Euro mehr.
    
Im Detail: VW Polo Blue GT

Fahrzeugklasse: Kleinwagen; Motor: Vierzylinder-Benziner mit Zylinderabschaltung und 16 Ventilen; Hubraum: 1.395 ccm; Leistung: 140 PS/103 kW bei 5.600 U/min.; Maximales Drehmoment: 250 Nm bei 1.500 bis 3.500 U/min.; Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 7,9 sec., Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h; Kraftstoffart: Super; EG-Normverbrauch: innerstädtisch: k. A., außerstädtisch: k. A.; insgesamt: 4,6 Liter/100 km; CO2-Emission: 107 g/km; Abgasnorm: Euro 5; Effizienzklasse: B; Tankinhalt: 45 Liter; Theoretische Reichweite: 978 km; Übersetzung: Sechsgangschaltgetriebe; Antrieb: Vorderradantrieb; Maße (Länge/Breite/Höhe): 4.064 mm/1.682 mm/1.462 mm; Radstand: 2.470 mm; Kofferraum: 204 bis 882 Liter; Leergewicht: 1.212 kg; Nutzlast: k. A.; Zulässiges Gesamtgewicht: k. A.; Anhängelast gebremst/ungebremst: k. A.; Wendekreis: 10,6 m; Bremsen vorn/hinten: Scheiben innenbelüftet/Scheiben; Räder: 7 J x 17; Bereifung: 215/40 R 17 V; Versicherungstypenklassen: k. A.; Preis 19.650 Euro.

kb

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung