„Violently Happy“ oder lustvoll selbst Leid erleben – Der Dokumentarfilm von Paola Calvo

Szene aus "Violently Happy". © luethje schneider hoerl - FILM

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Berühren ist out. Ein Smiley vom Smartphone ist besser als jeder Kuss. Cool, weil clean. Und wenn schon berühren dann gerade mal die Oberfläche – der Haut. Alles was tiefer geht könnte ja nicht nur schöne Gefühle wecken. Sondern auch Schmerz. Also Lust ohne Leid, bitte, denn Lust mit Leid überlassen wir…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren