Vier Gänge und Gourmets in einer Gondel – Über ein Gondeldinner in der Panormabahn Kitzbüheler Alpen

0
508
© Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow, 2016

Mit der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen fahren normalerweise alle auf direktem Weg von der Talstation in Hollersbach direkt auf die Bergstation Resterkogel. Dort wartet das Kitzbüheler Skigebiet mit 170 km bestens präparierten Pisten, dem Snowpark Hanglalm, zahlreichen Off-Piste Strecken, urigen Hütten und schönen Restaurants. Doch Speisen geht auch beim Reisen. Dafür dienen Gondeln, die Gourmets im Sommer in luftige Höhen tragen.

Wein und weite Aussicht beim 4. Gondel-Dinner in der Panoramabahn. © 2013, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow
Wein und weite Aussicht beim 4. Gondel-Dinner in der Panoramabahn. © 2013, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Bei einem Dinner zwischen 803 und 1893 Metern Höhe erwartete alle Gäste, darunter Gourmands und Gourmets, ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis. Dutzende Gut- und Gernesser nutzten die Gelegenheit, die sich im Sommer seit einigen Jahren in Hollersbach bietet. Das nicht alltägliche Vergnügen begann am Nachmittag mit einem Aperitif in der in der Kunst- und Genusshalle der Talstation und ersten Häppchen. Dann waren wir dran. Mit einem vollen Glas Weißwein in der Hand füllten wir mit vier Personen eine Gondel. Vorspeisen wurden gereicht und ab ging die Gourmetgondel.

Die Speisen wurden von den Restaurants Haus am Teich, Sunnseit und Pinzgablick zubereitet und direkt auch in unsere Gondel serviert. Die Panoramabahn legte an diesem Genießertag einen langsamen Gang ein und auch die innovativen Gastronomen stimmten die Portionen so ab, dass wir das gute Essen bei wohltuenden Weinen ganz gemütlich während der Berg- und Talfahrt und also beim Reisen speisen konnten.

Das Menue des 4. Gondel-Dinners in der Panoramabahn. © 2013, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow
Das Menue des 4. Gondel-Dinners in der Panoramabahn. © 2013, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Gereicht und gegessen wurden auf der ganzen Reise noch Tafelspitzsülzchen mit Frischkäse-Kohlrabiolle (Haus am Teich). Toll. Sehr lecker war die Saiblingsroulade im Kräuter-Gemüsefond (Sunnseit). Prima. Das gefüllte Perlhuhnbrüstchen an frühlingshaftem Risotte (Pizgablick) war wunderbar. Ein Traum. Geeister Himbeerspitz auf Fruchtsaucen (Sunnseit). Famos.

Der fulminante Höhepunkt der Fahrt war – keine Frage – oben auf dem Berg. Wir nutzten die Zeit von einer guten halben Stunde, um uns die Beine zu vertreten, tausend Schritte zu tun und rundum zu blicken.

In der Mittelstation am und im Restaurant Sunnseit klang das Gondeldinner beim Dessert und bei Musik, die nicht aus der Konserve kam sondern live gespielt wurde, gemütlich aus.

Das Gondeldinner in der Panormabahn mit einem tollen Blick auf die Hohen Tauern war für uns ein unvergessliches Erlebnis. Sie sollten das auch einmal genießen.

Das nächste und siebte Panorama-Gondeldinner in den Kitzbüheler Alpen findet am Samstag, den 25. Juni 2016, statt. Das 4-Gänge Menü inklusive Aperitif, Weinbegleitung und Liftkarte wird um 60 Euro kosten. Start soll um 16:00 Uhr in der Talstation Hollersbach sein. Eine Gratis-Zubringergondel ab Mittelstation Paß Thurn wird angeboten. Jacke und gutes Schuhwerk sind ratsam.

Anzeige