USB-3.0-Flashlaufwerke von Toshiba mit höherer Speicherkapazität und Lesegeschwindigkeit

0
216
© Toshiba Memory Europe GmbH

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Seit April 2018 liegen USB-3.0-Flashlaufwerke mit höherer Speicherkapazität und Lesegeschwindigkeit in den Lagern, Läden oder laufen in mehr oder weniger mächtigen Maschinen.

So ein U365-Laufwerk mit herausschiebbarem USB-Anschluss bietet Speicherkapazität von bis zu 256 GB und Lesegeschwindigkeit von bis zu 150 MB/s.

Die neuen Flashlaufwerke bieten eine Speicherkapazität von bis zu 256 GB. Die Kapazitätsangaben basieren laut Hersteller auf dem installierten Flashspeicher und nicht auf dem Speicherplatz, den der Anwender nutzen kann, da ein Teil des Speichers für Management-Funktionen genutzt wird. Die nutzbare Speicherkapazität für den Anwender beträgt ungefähr 230,4 GB (1GB = 1.073.741.824Bytes).

Außerdem bieten die neuen Flashlaufwerk eine maximale Lesegeschwindigkeit von 150 MB/s. 1 MB/s seit laut Toshiba kalkuliert mit 1.000.000 Bytes/s. Die Angaben entsprechen den besten Werten, die in einer spezifischen Testumgebung von der Toshiba Memory Corporation erreicht wurden, aber der Hersteller garantiert nicht die Lesegeschwindigkeit bei Einsatz in einem bestimmten Gerät. Die Lesegeschwindigkeit kann nämlich abhängig von den jeweiligen Einsatzbedingungen wie genutzten Geräten oder File-Größen variieren. Die Schreibgeschwindigkeit ist also niedriger als die Lesegeschwindigkeit.

Die U365-Sticks nutzen BiCS FLASH, einen Stacked-3D-Flashspeicher mit einer höheren „Die“-Flächendichte im Vergleich zu konventionellen NAND (2D)-Flashspeichern.

© Toshiba Memory Europe GmbH

Der neue USB-Stick ist mit Speicherkapazitäten von 32, 64, 128 und 256 GB verfügbar. Ein Teil des Speichers wird für Management-Funktionen genutzt und deshalb basieren Kapazitätsangaben auf dem installierten Flashspeicher und nicht auf dem Speicherplatz, den der Anwender nutzen kann. Die nutzbare Speicherkapazität für den Anwender beträgt ungefähr 230,4 GB (256 GB-Modell), 115,2 GB (128 GB-Modell), 57,6 GB (64 GB-Modell) und 28,8 GB (32 GB-Modell). Dabei gilt: 1 GB = 1.073.741.824 Bytes.

Auf dem 256 GB-Modell können ungefähr fünf Stunden 4K-Videoaufnahmen gespeichert werden. Diese Kalkulation basiere gemäß Herstellerangaben auf der Annahme, dass ein Video mit 100 Mbps aufgezeichnet wird (das ist die ungefähre Laufzeit, die gespeichert werden kann). Die tatsächliche Zeit hängt ab vom genutzten Gerät, von der Auflösung und von der Kompressionsrate (1 Mbps = 1.000.000bps). Alternativ sind 715 fünfminütige Musiktitel möglich, aufgezeichnet mit 192 kHz/24 Bit. Auch diese Kalkulation basiert auf eine Annahme und zwar laut Toshiba auf die, dass jedes Lied fünf Minuten lang ist und als unkomprimierter 192 kHz/24 Bit-Stream aufgezeichnet wird. Da die File-Größe vom hochauflösenden Audioformat abhängt, ist auch für die Anzahl der Musiktitel, die auf dem USB-Flashlaufwerk gespeichert werden können, das genutzte Audioformat ausschlaggebend.

„Die BiCS-FLASH-Technologie ermöglicht eine Steigerung der Kapazität auf 256 GB und gleichzeitig bietet das U365-Laufwerk eine maximale Lesegeschwindigkeit von 150 MB/s. So können wir mit dem U365-Stick eine hohe Geschwindigkeit und Kapazität in einem eleganten Design anbieten“, betont Sandrine Aubert, Senior Marketing Manager der Toshiba Memory Europe GmbH.

Die schlanken U365-Laufwerke mit mattschwarzem Gehäuse sind dezent im Design. Die kappenlosen Sticks auch. Sie enthalten einen einfach und schnell herausschiebbaren Typ-A-USB-Anschluss, der sowohl USB-2.0 (High Speed)- als auch USB-3.0 (Super Speed)-kompatibel ist. Die Abmessungen betragen ungefähr 55 x 21,4 x 8,5 mm und das Gewicht liegt bei rund 9 g.

Zu den kompatiblen Betriebssystemen gehören Windows 7, 8.1 und 10, OS X 10.9 bis 10.11 und macOS 10.12 bis 10.13. Eine Betriebstemperatur ab und unter dem Gefrierpunkt sowie höher + 50 ° Celsius wird alles andere als empfohlen.

Anzeige