Umfassende Quarantäne in Israel – Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines streichen alle Flüge nach Tel Aviv und Eilat ab kommenden Sonntag bis 28. März 2020

0
133
Tel Aviv. Quelle: Pixabay, CC0 Public Domain

Tel Aviv, Israel; Frankfurt am Main, Deutschland (Weltexpress). Heute verhängten die Verantwortlichen in Israel für rund 100.000 Israelis häusliche Quarantäne. Zwar seien keine Todesfälle bekannt, aber über ein Dutzend Personen mit dem Wuhan-Virus infiziert.

Aus Angst vor dem auch Sars-CoV-2 genannten Coronavirus sagte die Führung der Streitkräfte des Staates Israel ein Manöver mit mehr als 600 VS-Soldaten ab, die bereits sowohl aus den VSA als auch aus der BRD eingereist waren.

Vor der Knesset-Wahl verkündete der um Stimmen für sich und den Likud sowie um Unschuld von Korruptionsvorwürfen kämpfende Benjamin Netanjahu als Ministerpräsident, dass das „Corona-Ding … komplett unter Kontrolle“ sei, worauf die „Süddeutsche Zeitung“ (5.3.2020) unter der Überschrift „Plötzlich ganz bedrohlich – Vor der Wahl gab sich Premier Netanjahu noch ganz gelassen, nun ergreift seine Regierung drastische Maßnahmen“, nach der Wahl habe er „drastische Maßnahmen“ verhängt.

Am Mittwochnachmittag sei bekannt geworden, dass es „neue Verhaltensregeln und Bestimmungen nach der Einreise aus fünf europäischen Ländern, darunter Deutschland“, gebe. In der „Süddeutschen Zeitung“ steht: „Wer kein israelischer Staatsbürger ist und aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich und Spanien ankommt, darf nicht mehr einreisen – außer man begibt sich in eine 14-tägige Quarantäne in einer Privatwohnung.“

Am heutigen Donnerstag wurde „Bethlehem gesperrt“. Im „Merkur“ (5.3.2020) heißt es, dass „die weltberühmte Geburtskirche in dem christlichen Pilgerort … von 16 Uhr an“ zu bleibe.

Die Lufthansa AG gab am Donnerstagnachmittag per Pressemitteilung bekannt, dass „aufgrund neuer Einreisebestimmungen“ die „Lufthansa Group alle Flüge nach Israel“ streiche. „Ab 6. März“ würden „erweiterte Einreiseverbote der israelischen Behörden … für Reisende aus Deutschland, Schweiz und Österreich gelten“, was „zu einem erheblichen Nachfragerückgang für Flüge nach Israel“ führe. „Als Folge werden Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines, alle Flüge nach Tel Aviv und Eilat ab Sonntag, 8. März 2020 für den verbleibenden Winterflugplan bis zum 28. März stornieren“.

Anzeige