Überblick über die Geschichte eines revolutionären Motorrades aus japanischer Produktion – Giorgio Sarti zur Honda CB 750 FOUR

0
342
© HEEL-Verlag

Dem Leser zeigt das Buch in verschiedenen Kapiteln wie aus einer Idee eine fahrbare Maschine wird und durch dauernde Verbesserungsmaßnahmen ein Motorrad zum Langläufer durch bis dahin nicht bekannte Qualität entsteht.

In Deutschland wurde 1968 in der Zeitschrift HOBBY erstmals von einem Motorrad berichtet das es in Japan geben sollte. Vier Zylinder in Reihe, sagenhafte fast 70 Pferdestärken, Spitzengeschwindigkeit 200 km/h und zum Preis eines VW Käfer.

Motoräder aus Japan waren damals noch Kopien anderer Marken und meist in kleineren Hubraumklassen. Kaum ein Motoradfan konnte sich eine Maschine wie die Honda CB 750 in der Realität vorstellen geschweige denn mit 200 Km/h über deutsche Autobahnen zu brausen.

Das Buch bringt diesen Geist von damals wieder dem Leser nah. Mit vielen farbigen Abbildungen und einer Menge technischer Daten gelingt es einen umfangreichen Überblick über die Geschichte dieser Maschine zu erhalten.
Das Buch von Giorgio Sarti über die Honda CB 750 FOUR ist die deutsche Übersetzung einer italienischen Ausgabe, erschienen im HEEL-Verlag 2014, ISBN 978-3-86852-899-2 für ca. 25 Euro.

Anzeige