U20-Nationalspielerin Wibke Meister verlängert ihren Vertrag mit Turbine Potsdam um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2016

Wibke Meister - U-17 Deutsche Meisterschaft 2012 im Spiel gegen FCR 01 Duisburg © Martin Meier

Das perspektivische Angebot von Turbine Potsdam

Abwehrspezialistin Wibke Meister freut sich über die weitere Zusammenarbeit: „Ich fühle mich in Potsdam sehr wohl. Das Umfeld passt hervorragend, auch hinsichtlich meiner beruflichen Zukunft, da ich im Oktober ein Studium im Bereich Gesundheitssport und Prävention aufnehmen möchte. Auch sportlich sehe ich meine Perspektive in den nächsten Jahren bei Turbine, das Angebot des Vereins hat für mich einfach gepasst. Sportlich wünsche ich mir, dass weiter bergauf geht, insbesondere was meine Einsatzzeiten in der 1. Mannschaft betrifft und wir auch in den nächsten Jahren als Mannschaft Erfolg haben und unsere sportlich gesteckten Ziele erreichen“, erklärt die Abiturientin.

Meister durchlief alle Turbine-Nachwuchsmannschaften

Zugleich möchte die U17-Europameisterin 2012 in diesem Sommer den Sprung in den WM-Kader der U20-Nationalmannschaft schaffen. Wibke Meister wechselte 2010 vom VfL Bergen (Rügen) an die Sportschule Potsdam und durchlief bei Turbine die Nachwuchsmannschaften. Mit den U17-Juniorinnen gewann sie 2011 die Deutsche B-Juniorinnen Meisterschaft. Gleich in ihrer ersten Saison in Potsdam gewann sie mit den B-Juniorinnen die Deutsche Meisterschaft durch einen 3:2-Sieg gegen den VfL Sindelfingen. Zur folgenden Spielzeit rückte Meister in den Kader der zweiten Mannschaft auf und wurde mit dieser Meister der 2. Bundesliga Nord.

Mitglied im Turbine Erstligakader

Seit Beginn der Saison 2012/13 gehört sie zum Kader des Erstliga-Teams, mit dem sie das komplette Mannschaftstraining absolviert. Noch als Schülerin gab sie am 2. September 2012 beim 9:1-Sieg beim VfL Sindelfingen ihr Bundesligadebüt. Dabei wurde Wibke Meister für die Schwedin Antonia Göransson eingewechselt. Spielpraxis sammelte die Sportschülerin in den vergangenen Jahren vorrangig im Zweitliga-Team des Vereins. Parallel durchlief Wibke Meister die Nachwuchsteams des DFB, von der U16-Auswahl bis aktuell zur U20-Nationalmannschaft.

Nach Abitur Studienbeginn in Potsdam

Mit der U17-Nationalmannschaft wurde Wibke Meister 2012 Europameisterin. Die Abiturientin Meister verkörpert die Grundphilosophie der Potsdamer Nachwuchsarbeit:  möglichst viele junge Talente aus den eigenen Reihen in das Team der 1. Bundesliga zu integrieren. Nach dem erfolgreich absolvierten Abitur in den vergangenen Wochen plant die 19-Jährige im Herbst ein Studium an der Europäischen Sportakademie des Landes Brandenburg (ESAB) aufzunehmen.

Quellen: VfL Bergen, 1. FFC Turbine Potsdam, DFB, UEFA, Wikipedia