„Toska“ und der Goldfisch – Musikalisch herausragende „Tosca“-Inszenierung mit kleinen Merkwürdigkeiten im Opernhaus Riga

Im Saal der Lettischen Nationaloper in Riga. © Foto: Dr. Charles E. Ritterband, BU: Stefan Pribnow, Aufnahme: Riga: 7.10.2021

Riga, Lettland (Weltexpress). Diese Inszenierung aus dem Jahr 2004 wies, je länger der Abend dauerte, umso mehr Merkwürdigkeiten auf, nachdem sie reichlich konventionell begonnen hatte. Schade, denn die musikalischen Leistungen waren hervorragend: Das glänzende Orchester der lettischen Nationaloper in Riga intonierte Puccinis Meisterwerk in majestätischer Größe und die lettische Sopranistin Liene Kinca überzeugte als Tosca…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren