Sie möchte zukünftig als Trainerin arbeiten – Torjägerin Inka Grings beendet gut vorbereitet ihre Karriere – Ihr Kölner Aufstiegstraum wurde nicht erfüllt

Inka Grings beim Länderspiel in Cleveland gegen die USA Mai 2010 © Florian Büchting

Köln, NRW, Deutschland (Weltexpress). Die deutsche Nationalspielerin Inka Grings wird nach der aktuellen Saison ihre aktive Karriere beenden. Sie möchte künftig als Trainerin arbeiten. Die ehemalige Nationalstürmerin war zur Spielzeit 2013/2014 zum 1. FC Köln gewechselt. Zweimal Europameisterin, einmal Deutsche Meisterin, dreimal DFB-Pokalsiegerin, Torschützenkönigin der EM 2005, 2009 und der UEFA Champions League 2010|2011, dreimal Fußballerin des Jahres in Deutschland – das kann sich sehen lassen. Ein WM-Titel blieb ihr in all den Jahren der langen Karriere versagt.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren